Die Diesel Lüge

Die Diesel Lüge

Auf unseren Strassen sieht man immer mehr SUV`s. (Sport Untility Vihicles). Jedes vierte neu zugelassenen Fahrzeug ist eine solche rollende Blechburg! Die Frage stellt sich, ob die Fahrer dieser Pseudo Geländewagen noch nichts von Nachhaltigkeit gehört haben? Ist es ihnen egal, dass sie mit dem Kauf einer solchen Karosse den Klimawandel befördern; oder denken sie wie Trump- der diesen leugnet?

weiter lesen >>

Die Grünen nach der Wahl

Die Grünen nach der Wahl

Die Grünen haben ihre Führungsriege auf Bundes- und auf Landesebene verjüngt und sind mit viel Schwung in den Wahlkampf gezogen. Ihre Positionen beim Klimaschutz, bei dem sie alle Lebensbereiche einbezogen, überzeugten viele Wähler, die sich um die Zukunft unseres Planeten sorgen. Sie wünschten sich Veränderungen – die wohl nun nicht kommen werden.

weiter lesen >>

Mikroplastik in Mücken

Mikroplastik in Mücken

Die Forscher der britischen Universität of Reading fanden heraus, dass die Mückenlarven, die sich ja in stehenden Gewässern entwickeln, die Mikroplastik Teile aufnehmen. Da die Larven und auch die Mücken von Spinnen und Vögeln gefressen werden, gerät das Plastik so in den Lebenskreislauf.

weiter lesen >>

Elterntaxis in der Kritik

Elterntaxis in der Kritik

Viele Argumente gibt es gegen die ausufernde Angewohnheit der Eltern, ihre Kinder direkt vor die Schultür zu kutschieren. Neben der Gefahrensituation, die durch die vielen Fahrzeuge vor den Schulen entsteht, geht es auch darum, den Kindern mehr Selbständigkeit und Verantwortung zu zu billigen.

weiter lesen >>

Die „Essensretter“ von München

Die „Essensretter“ von München

Laut Statistik wirft jeder von uns 83 kg Lebensmittel jährlich fort. Das sind auf die Bevölkerung umgerechnet 18 Mill. Tonnen. Doch vieles davon wäre noch essbar.Eine Gruppe von jungen Leuten hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Vernichten von Lebensmitteln zu stoppen oder zu reduzieren. Sie nennen sich die „Essensretter“.

weiter lesen >>

Die Sorge um das Klima

Die Sorge um das Klima

Der Verbraucher soll mit seinem Verhalten Einfluss nehmen auf den Klimawandel. Er soll weniger Auto fahren, weniger Fleisch essen, keine Produkte kaufen, die Palmöl enthalten oder unter schlechten Arbeitsbedingungen produzierte Kleidung erwerben. Er soll die Etikette genau studieren ob in seiner Zahnpasta oder seinem Duschgel Mikroplastik enthalten ist.
Doch wessen Aufgabe ist es denn zu verhindern, dass solche Produkte auf den Markt kommen?

weiter lesen >>

Äpfel über Äpfel

Äpfel über Äpfel

Die reiche Apfelernte erfordert Kreativität, denn die frühen Äpfel sind nicht haltbar und müssen schnell verarbeitet werden.
Das Apfelbrot ist ja typisch für die Weihnachtszeit. Aber es schmeckt auch jetzt schon sehr gut und lässt sich gut einfrieren. So hat man schon etwas für das Fest vorbereitet.

weiter lesen >>

Sommer, Sonne und Grillen

Sommer, Sonne und Grillen

Fast keine Holzkohle, die bei uns im Handel ist, stammt aus deutschen Wäldern. Polen ,Paraguay, Nigeria und die Ukraine sind die Hauptlieferanten. Zum großen Teil handelt es sich dabei um illegale Abholzungen auch von Tropenholz. Irreführend kann auch eine deutsche Adresse auf der Verpackung sein.

weiter lesen >>

Mini Solaranlagen

Mini Solaranlagen

Fast jeder kann seinen eigenen Strom produzieren, so die Behauptung des Energie und Umweltzentrums im Allgäu (eza). Dafür gibt es Mini -Solar Anlagen, die man auf den Balkon, die Terrasse oder das Garagendach montieren kann.

weiter lesen >>

Hilfe für die Bienen

Hilfe für die Bienen

Wenn jeder in seinem Garten eine kleine Insel oder wilde Ecke stehen lässt, die nur zwei oder drei Mal im Jahr gemäht wird, wäre den Bienen und Schmetterlingen viel geholfen! Da entsteht eine kleine Wildblumenwiese, die den Tieren Nist – und Überwinterungsplätze bietet.

weiter lesen >>

Radon Gas im Keller

Radon Gas im Keller

Ein gesundheitsschädliches Gas kommt auch bei uns natürlich im Boden vor. Das neue Strahlenschutzgesetz, das bis zum Jahresende schrittweise umgesetzt werden soll, verlangt Schutz vor diesem Gas. Es steht unter dem Verdacht, Lungenkrebs zu verursachen. Es kann durch kleine Ritzen,Fugen und Spalten aus dem Boden seinen Weg in Wohnräume finden.

weiter lesen >>