Autonom fahrende Busse im Nahverkehr in Deutschland

Der erste selbst fahrende Bus ist im öffentlichen Nahverkehr in Deutschland unterwegs. In Bad Birnbach in Niederbayern fährt er die Kurgäste kostenlos vom Ortszentrum zum Thermalbad. Alle halbe Stunde macht er die Runde, von 10 Uhr am Morgen bis 18 Uhr am Abend.

Betreiber ist die Bahn Tochter DB Regio Bus Oberbayern. Gebaut wurde das Fahrzeug in Frankreich, ein Elektrofahrzeug EZ 10, mit 6 Sitzplätzen.

Mit Zensoren erkennt der Bus Hindernisse und bremst ab. Vorläufig gibt es noch eine Begleit Person, denn wenn ein falsch geparktes Auto auf der Strasse steht, könnte es noch zu Schwierigkeiten kommen.
Mit 15 Stundenkilometern ist der Bus unterwegs. Da im ganzen Ort Bad Birnbach 30 km gelten, ist er damit gut angepasst. Möglich wären allerdings 40 km für das Fahrzeug. Doch im Moment ist es noch eine Testphase.

Die Passagiere empfinden das Fahren mit dem Bus als sehr angenehm. Sie müssen nicht zahlen und kommen ganz entspannt ins Schwimmbad oder am Abend zurück in ihr Hotel.

Das Projekt soll mit einem zweiten Fahrzeug erweitert werden. Im kommenden Jahr wird dann auch die Fahrt zum Bahnhof möglich sein.

Die Bahn möchte mit dem Einsatz selbst fahrender Bus den Straßenverkehr entzerren. Gerade in ländlichen Bereichen, wo viele auf einen PKW angewiesen sind, kann so die Mobilität der Bevölkerung gesteigert werden.
Besonders Senioren, die nicht selber Auto fahren, würden profitieren!

Auch für Hamburg ist geplant, autonome Busse einzusetzen. Bürgermeister Olaf Scholz erschien zur Vorstellung der Pläne.

Etwas weiter ist man schon in Berlin: Auf dem Gelände des Euref-Campus wird in den kommenden Monaten ein autonomer Bus mit 8 Sitzen getestet. Gebaut wird dieses Fahrzeug von US-Start-up Local Motors.
Während die Testfahrten in Leipzig mit einem Bus der Firma Easymile geplant sind.

Die Testbetriebe sind der Auftakt verschiedener Projekte der Deutschen Bahn zum autonomen Fahren.
In der Schweiz ist man nach Testfahrten in der Stadt Sitten im vergangenen Jahr dabei, auch in Bern die Fahrzeuge einzusetzen.

Nach diesen Pilotversuchen zeigt es sich, dass die Busse gut akzeptiert werden und sicher einen wichtigen Platz in Zukunft im Straßenverkehr einnehmen werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.