Christian Wulff als trauriger Vorreiter einer neuen Medienpräsenz.

Christian Wulff als trauriger Vorreiter einer neuen Medienpräsenz.

Die Medien und Schaulustigen haben Blut geleckt. Mit Argusaugen werden jeder Ausflug, jeder Urlaub, jede Investition, jedes auch noch so kleine Geschenk, Kindererziehung, Privatsphäre, eben alles, durchleuchtet. Eine neue Ära des Deutschtums, des Neidtums, ist eingeläutet.

Wohl dem, der nicht in der Öffentlichkeit steht, außer vielleicht kleinen Verkäuferinnen, die Pfandbons

weiter lesen >>

Die Macht von Landingpages und wie man sie aufbauen sollte

Die Macht von Landingpages und wie man sie aufbauen sollte
Jeder der eine Webseite hat, der möchte natürlich auch mit den verschiedensten Schlüsselwörter und Begriffen gefunden werden. Klar. Doch oftmals ist es nicht möglich, seine Webseiten so aufzubauen, das man die gewünschten Begriffe und Schlüsselwörter in der „regulären“ Seite nicht unterbringen kann.
Was bleibt über? Natürlich, das Erstellen von zusätzlichen Seiten, also Landing Pages. Damit man auch hier die gewünschten Begriffe und Schlüsselwörter unterbringen kann und man damit gefunden wird.
Doch gerade hier machen viele den Fehler und halten sich nicht an gewisse Richtlinien, Vorgaben, die man dabei beachten

weiter lesen >>

Wechsel zur PKV Privaten Krankenversicherung

Wechsel zur PKV Privaten Krankenversicherung
Extrem viele Deutsche sind nach Ansicht der Vorstandschefin des Bundes der Versicherten, Lilo Blunck, definitv falsch oder nachweislich zu teuer versichert. Im Durchschnitt hat jeder Deutsche sechs Versicherungen abgeschlossen hat, für die er jedes Jahr ca. 1780 Euro bezahlt.
Ca. 400 Euro davon lassen sich bei gleichem oder sogar besserem Versicherungsschutz einsparen speziell bei der PKV

weiter lesen >>

Eine Webseite, Homepage gehört zur Geschäftsausstattung

Eine Webseite, Homepage gehört zur Geschäftsausstattung

Wie sich die Zeiten geändert haben. Früher musste man sich nur Gedanken machen, was man in seinem Geschäft alles braucht, Artikel, Produkte, Lieferanten, Steuerberater und Bankkonzepte.
Doch in der heutigen Zeit gehört auch eine professionelle Webseite, also eine Firmenhomepage zur Geschäftsausstattung.
Da immer mehr nur mehr über Suchmaschinen suchen, ist dies ein muss für jeden Gewerbetreibenden. Wer nicht vertreten ist

weiter lesen >>

Beratungsresistente Kunden bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Beratungsresistente Kunden bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO)
Die meisten Kunden von einem SEO (Suchmaschinenoptimierer) sind ja normalerweise mit den Arbeiten eines SEO’s zufrieden.
Doch manchmal sind welche dabei, die „Absolut Resistent“ gegen Beratung oder der Ausführung sind. Damit meine ich solche, die eine Seite für ein bestimmtes Schlüsselwort respektive Schlüsselwort Kombination haben, diese „selbst“ so bearbeiten, dass Sie die Seiten, obwohl gut vertreten in den Suchmaschinen selbst abschießen.
Dass aber

weiter lesen >>

Völliger Quatsch, eine neue Regierung unter Mubarak

Völliger Quatsch, eine neue Regierung unter Mubarak

Der Fisch beginnt am Kopf zu stinken. Die Hinhaltetaktik des ägyptischen Altpräsidenten Mubarak bringt „sein“ Volk verständlicherweise umso mehr in Rage. Mubarak setzt seine alte Regierung ab. Punkt. Das kann er, dazu hat er die Macht. Und genau das ist es, was gegen jegliche heuchlerische Demokratiebezichtigung geradezu frech und arrogant anmutet. Hosni Mubarak entzieht sich jeglicher Verantwortung. Die Realität hat er schon längst aus den Augen verloren. Und mit dem kurzerhand eingesetzten Stellvertreter, dem Geheimdienstchef Omar Suleiman, gibt sich die

weiter lesen >>

Die Wahrheit ist und wird immer sein: Weniger Netto vom Brutto

Die Wahrheit ist und wird immer sein: Weniger Netto vom Brutto

Die Sachlage der Leistungen sieht nichts anderes vor und kann es auch nicht! Erhöhung des Beitrages für die Krankenkassen und Erhöhung des Beitrages für die Arbeitslosenversicherung sind die Hauptschuldigen an einer Abwärtsspirale im Geldbeutel der Wenig- bis Ein Wenig-Verdiener. Anders kann man das nicht nennen. Und: Ein Ende ist mitnichten in Sicht. Man sollte sich glücklich und dankbar schätzen, wenn man weniger als 100 Euro pro Jahr an den Staat zusätzlich blechen muss. Die andere Seite der Medaille, wenn man das so nennen kann, sollte man sich

weiter lesen >>

Steinmeier fordert persönliche Konsequenzen zu Guttenberg’s

Steinmeier fordert persönliche Konsequenzen zu Guttenberg’s

Ein gefundenes Fressen für die vor sich hin dümpelnde SPD und deren Wählerschwund. Auf ihn mit Gebrüll lautet die Devise, denn wo immer es etwas zu meckern gibt, muss man das bei dem derzeitigen Umfragetief in der SPD auch tun. Ob diese Strategie Sinn macht?

Es stimmt, im Aufgabengebiet des CSU Lieblingsministers zu Guttenberg häufen sich die „faulen Eier“. Feldpost wird geöffnet, Vorgesetzte missbrauchen ihre Macht. Und der oberste Vorgesetzte, Karl-Theodor zu Guttenberg, muss zusehen, dass er früher zur Stelle ist, als es bis jetzt der Fall war, um derartige Tragödien, wie zuletzt auf dem

weiter lesen >>

Formel I Bigboss Ecclestone kein Unschuldslamm

Formel I Bigboss Ecclestone kein Unschuldslamm

Auch die mächtigsten Bosse haben in unserer vernetzten Welt und Zeit wenig Chancen, mit Beschwichtigungen und Empörungsversuchen Gelder zu verschweigen, und bei einem hübschen Sümmchen von 50 Mio. Dollar wird genau hingesehen. Die Lawine ins Rollen gebracht hat der ehemalige Bayern LB Vorstand Gerhard Gribkowsky, der für den Verkauf der Bayern LB-Anteile an der Formel I von Ecclestone dafür bezahlt wurde, und dieses Geld in eine österreichische Firma verschoben hat, Steuern wurden damit in erheblicher Höhe hinterzogen. Ecclestone wies den Vorwurf einer Bezahlung für den Anteilstransfer bis zuletzt vehement zurück, Gribkowsky und er seien sich einig gewesen, wozu dann bezahlen? Aber: Die Salzburger Firma GREP GmbH, bei der Gribkowsky den größten Teil des

weiter lesen >>

Festnahme des Schweizer Exbankiers und Informanten Rudolf Elmer

Festnahme des Schweizer Exbankiers und Informanten Rudolf Elmer

Die Beweggründe des Ex-Mitarbeiters des Bankhauses Julius Bär in der Schweiz, die ihn seit Jahren schon dazu veranlassen, Steuersünder an den Pranger zu stellen, erscheinen etwas verschwommen und schwer greifbar. Auf der einen Seite profitiert der Fiskus, auf der anderen Seite lässt genau der ihn hängen, wenn es um seine Verteidigung geht.

Elmer sollte sich nach eigenen Angaben auf den Cayman-Inseln, wo er für das Bankhaus arbeitete, an illegalen Aktionen

weiter lesen >>

Es ist angerichtet für WikiLeaks, offizielle Bankdatenübergabe

Es ist angerichtet für WikiLeaks, offizielle Bankdatenübergabe

Alle, die bisher geglaubt haben, sie würden ungeschoren davon kommen, zumindest die, die wissen, dass sie Gelder besitzen, die sie normalerweise nicht besitzen dürfen, werden mit Argusaugen beobachten, was da ans Licht der Öffentlichkeit gelangt, nachdem die Daten-CDs seriös und best recherchiert und hinterfragt ausgewertet und ausgesiebt sind, die der schweizer Exbänker Rudolf Elmer an Julian Assange übergeben hat. Assange meint es ernst, es werde eine vollständige Offenlegung geben. Nix mehr Lobby, nix mehr Schmiergelder. Daten mit Namen, Kontenbewegungen und

weiter lesen >>

Die USA hetzen sich auf, ein Kind kam unschuldig um’s Leben

Die USA hetzen sich auf, ein Kind kam unschuldig um’s Leben

Im Bundesstaat Arizona kam ein Kind ums Leben, weil ein gerade mal 22jähriger Mann dachte, er müsse etwas tun für sein Land, oder so. Mitunter durch das lockere Waffengesetz in Amerika kam es schon zu so vielen grausamen Amokläufen, Attentaten und Tötungsdelikten im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, und so verwundert es nur Heuchler, dass es dieses Mal eine Demokratin erwischt hat. Die Kongressabgeordnete Gabrielle Giffords schwebt nach einem glatten Kopfschuss aus nächster Nähe in Lebensgefahr, sie wurde sofort notoperiert und die Aussichten stehen zwar nicht gut, aber die Ärzte haben Hoffnung. Nicht so bei den anderen 6 Menschen, die auf der Stelle tot waren,

weiter lesen >>

„Sonnenschein“ Gerhard Gribkowsky geht’s nass nei

„Sonnenschein“ Gerhard Gribkowsky geht’s nass nei

Die sog. Sonnenschein Privatstiftung ist eine von vielen Gierzentralen des Gerhard Gribkowsky, Ex Vorstand der Bayern-LB. In diese Stiftung in Salzburg sollen 25 Millionen Dollar, also eine Tranche aus dem 50 Millionen Dollar Geschäft, geflossen sein, und zwar aus dem „beruflichen“ Verkauf der Formel 1, genauer gesagt von keinem Geringeren als Bernie Ecclestone. Dieser bestreitet vehement, dass er derartige Zahlungen an Gribkowsky geleistet hätte, wozu auch? Die beiden waren sich einig und Ecclestone musste den Bänker nicht erst kaufen. Wie auch immer, es gibt zwischenzeitlich ein Rechtshilfeersuchen der Staatsanwaltschaft München an die Behörden in Österreich, Gribkowskys

weiter lesen >>

Die Sintflut in Australien mit ungeahnten Ausmaßen

Die Sintflut in Australien mit ungeahnten Ausmaßen

Biblische Ausmaße hätten die Überschwemmungen im Nordosten Australiens. Inzwischen sind gut 40 Orte betroffen, der menschliche, wie wirtschaftliche Schaden ist kaum zu fassen. Australiens Hauptwirtschaftszweig, die Kohle- und Stahlindustrie, ist in den betroffenen Gebieten zum Erliegen gekommen, die Landwirtschaft ebenso. Die Wassermassen sind mit Giftstoffen belastet und man befürchtet eine noch größere Katastrophe, wenn dieses Wasser erst einmal im

weiter lesen >>

Der Eid des Aloisius, bayerische Hausärzte kämpfen um Kompetenz

Der Eid des Aloisius, bayerische Hausärzte kämpfen um Kompetenz

Der Ehrenkodex der Mediziner, der Eid des Hippokrates, wird zwar heute nicht mehr geleistet und hat keine Rechtswirkung, ist aber nach wie vor die ethische Grundlage allen medizinischen Handelns an Menschen. Wenn es in der Medizin auch Gebote gäbe, wäre das erste, Kranken nicht zu schaden. Es ist ein schwerer Weg bis dorthin. Bevor der Arzt auf die Menschheit losgelassen wird, muss er (gottseidank) sehr viele Prüfungen und Anstrengungen, sehr viel Disziplin, und mit einem Numerus Clausus von 1,0 bis maximal 1,3 (in Ausnahmefällen) sehr wenig Partyspaß als Schüler und Abiturient hinter sich gebracht haben. Erst vor ein paar Jahren schien dieser schier endlose Kampf der Allgemeinärzte mit der kassenärztlichen Vereinigung kompromissweise beigelegt, als die CSU dem Monopol der

weiter lesen >>