Schulpatenschaften mit Unternehmen

Schulpatenschaften mit Firmen sind im Kommen. Sie bieten Vorteile für beide Seiten. Die Betriebe haben die Möglichkeit, sich den Schulen vorzustellen und den Schülern mit Hilfe von Praktikas zu vermitteln, was in ihrem Betrieb abläuft, und die Schüler bekommen einen Eindruck von der Arbeit in einem Unternehmen.

weiter lesen >>

Eine mutige Frau

Es war einmal eine junge Frau, die wollte so gerne zur See fahren. Sie wollte Kapitän auf einem großen Schiff sein. Da sie an der Elbe kurz hinter Hamburg wohnte, sah sie täglich sehnsuchtsvoll den … weiter lesen >>

Gute Nachricht an Bochum’s Opelaner, ihr Wissen wird gebraucht, gute Chance auf Arbeit

Gute Nachricht an Bochum’s Opelaner, ihr Wissen wird gebraucht, gute Chance auf Arbeit

Schöne Bescherung zu Weihnachten auch für die Opel-Mitarbeiter, denen kürzlich die Hammerentscheidung von GM, man werde das Opel-Werk in Bochum schließen, der Boden unter den Füßen weggezogen wurde. Gott sei Dank haben die Mitarbeiter von Opel etwas gelernt, was händeringend gebraucht wird in der Auto- und Autozulieferindustrie.

So suchen andere Autofirmen ständig qualifiziertes Personal und Fachkräfte. Schon jetzt werden

weiter lesen >>

Kein Aprilscherz! Unternehmer sucht verzweifelt Personal und zahlt 10.000 € an jeden neuen Mitarbeiter!!!

Kein Aprilscherz!

Unternehmer sucht verzweifelt Personal und zahlt 10.000 € an jeden neuen Mitarbeiter!!!

Werner Beck, Chef einer Möbelfirma in Bad Säckingen, sucht verzweifelt Personal und findet keines! woran mag das liegen? Die Gehälter scheinen zu stimmen, immerhin 40.000 Euro Jahresgehalt für einen Schreiner und bis zu 100.000 Euro für einen guten Verkäufer. Der Unternehmer wandte sich an Ministerien, an Arbeitsämter und zuletzt sogar an den Landrat, ohne Erfolg. Anzeigenschaltungen? Fehlanzeige.

Also Leute, da geht es nicht um einen kleinen Handwerksbetrieb, bei

weiter lesen >>

Gorch Fock: Über Schweigen und Verschweigen bei der Bundeswehr

Gorch Fock: Über Schweigen und Verschweigen bei der Bundeswehr

Der Wehrbeauftragte Hellmut Königshaus hat nicht reagiert, zumindest nicht in gegebenem Maße. Als das Unglück passierte am 7. November 2010, bei dem eine Offiziersanwärterin tödlich aus der Tagelage gestürzt war, wurde der ganze Ausbildungsjahrgang der Gorch Fock nach Deutschland zurück geholt. Das war Anfang November. Das veranlasste jedoch offensichtlich Hellmut Königshaus nicht dazu, den Grund und das Warum dieses Unfalls zu hinterfragen. Selbst Beschwerdemails einiger mutiger Kadetten von dem Schiff muss er ignoriert haben. Es stimmt nachdenklich, denn eine Aktion diesen Ausmaßes muss doch wachrütteln oder wenigstens Neugier und Interesse an

weiter lesen >>

Alptraum Gorch Fock, Menschen und Befehlsgewalt eindeutig missbraucht

Alptraum Gorch Fock, Menschen und Befehlsgewalt eindeutig missbraucht

Die Kritiken an den Ausbildungsmethoden bei der Bundeswehr reißen nicht ab, was sich im Kleinen zu Lande abspielt, wird durch den aktuellen Fall Gorch Fock in um ein Vielfaches potenzierter Form deutlich. Menschen, die andere Menschen fördern und ausbilden sollen, können (und wollen) mit der ihnen eingeräumten Macht nicht umgehen. Machtmissbrauch getrieben von unmenschlicher und dummer Selbstaufwertung. Was sich auf der Gorch Fock schon lange abgespielt haben muss, ist eine unendliche Tragödie. „Die da oben zeigen denen da unten eindringlich, wer das Sagen hat“. Aus lauter Angst vor dem Versagen führten Offiziersanwärter und Kadetten Befehle aus, die mit dem

weiter lesen >>

Louis van Gaal fördert die jungen Wilden, der Erfolg gibt ihm Recht

Louis van Gaal fördert die jungen Wilden, der Erfolg gibt ihm Recht

Aus der Bayernschmiede kommen sie, die besten Jungspieler, so gut, dass sie bei der WM auch in der Nationalmannschaft sensationell überzeugt haben. Warum nicht auch bei der Torwartfrage? Natürlich steht es außer Frage, dass ein Manuel Neuer einer der Besten seiner Zunft ist derzeit, aber wenn selbst die Torwartlegende Sepp Maier von Thomas Kraft überzeugt ist, sollte man keinen Zweifel daran hegen, dass Louis van Gaal auch dieses Mal das richtige Gespür bei seinen Personalentscheidungen hat. Unser Titan, Oliver Kahn, tutet in das gleiche Horn wie Sepp

weiter lesen >>

Machtwechsel auf nordkoreanisch

Machtwechsel auf nordkoreanisch

Berichten zufolge lehnt das Volk in Nordkorea eine „dynastische Thronfolge“, zwar im Geheimen, aber immer vehementer ab. Machtinhaber Kim Jong-il hat seinen Sohn Kim Jong-un als seinen Nachfolger präsentiert, wenn auch noch nicht offiziell als solchen ausgerufen. Die nordkoreanische Propaganda führt den 29 Jahre alten Kim-Sohn derzeit als „Genie“ und „herausragenden Führer“ ein. Nordkorea’s Wirtschaft ist angeschlagen, Nordkorea ist abhängig. Es hängt viel von der „historischen Freundschaft“ mit China und auch von Südkorea, und damit mittelbar von Amerika’s

weiter lesen >>