Islamische Partei „Denk“ in den Niederlanden gegründet.

In den „toleranten“ Niederlanden wurde eine Islam Partei gegründet. Ihre Themenschwerpunkte sind der Islam, das Verhältnis zu der Türkei und Antisemitismus. Die früheren Sozialdemokraten Kuzu und Öztürk hatten schon 2014 diese Gruppierung ins Leben gerufen. Kritik an Erdogan ist hier grundsätzlich tabu; auch der Genozid an den Armeniern wird ausklammert; Judenhass hat oberste Priorität.
Abweichler von diesen Vorstellungen werden diszipliniert und ihre Anschrift mit Bild im Internet veröffentlicht. In der Partei wird Geert Wilders als der „Hitler unserer Zeit“ idealisiert.
Tatjana Maul, Model aus Osteuropa und die Fernsehmoderatorin Simon sind die Aushängeschilder der Partei. Sehr geschickt werden die beiden in die Frontlinie gestellt.
Die Forderungen und Vorstellungen der Partei kreisen um Pensionen nach Nordafrika und Anatolien, Kindergeld bis in die Herkunftsländer und sie wünschen sich ein „Rassismus Register“. Darin sollen Beamte benannt werden, die sich Zuwanderern gegenüber nicht respektvoll verhalten!
Innerhalb eines Jahres wurden 2000 Mitglieder geworben, aber Umfragewerte weisen in die Richtung von einer Million Stimmen bei den Wahlen in 2017. Die Initiatoren erwarten, dass die Jugendlichen aus der zweiten Generation der Zuwanderer sich für die Islam Partei entscheiden werden.
Bei uns gibt es in NRW einen ähnlichen Zusammenschluss, die „BIG“ Partei. Sie hat noch nicht viele Mitglieder, die aber sehr gespannt die Entwicklung in den Niederlanden verfolgen.
In seinem Zukunftsroman „Die Unterwerfung“ schildert Michel Houellebecq wie Frankreich von einer islamischen Partei übernommen wird. Das geht sehr lautlos vor sich. Demokratische Wahlen bringen einen diplomatischen, sehr geschickt agierenden Präsidenten ans Ruder.
Finanzielle Unterstützung kommt aus Saudi Arabien.Im Nu orientieren sich die Universitäten an islamischen Wertvorstellungen. Mit ein bisschen Bestechung machen auch die meisten Professoren mit. Das wichtige Bildungsministerium legt die Kriterien fest. Ein beängstigendes Szenario!
Tatsache ist, dass der Islam in ganz Europa immer präsenter wird und viele Befürworter hat!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.