Gartenbau Vereine, ein wichtiger Bestandteil der Gesellschaft

Die Gartenbau Vereine rüsten sich für das neue Garten Jahr. Es gibt Informationsveranstaltungen und Schulungen. Wie die meisten Vereine bei uns ist ihr Klientel im Durchschnitt über 60 Jahre alt, und es ist schwer Nachwuchs zu finden. Vor allem die Führung, Vorstand, Kassierer und Schriftführer Aufgaben finden wenige Interessenten.
Bei den Schulungen grübelt man darüber, ob und wie man das ändern kann. Die Gartenbau Vereine haben ihre Zentrale in München. Von dort kommt ein reichhaltiges Angebot an Info Material zu verschiedenen Themen, die vor Ort umgesetzt werden könnten. Z.B. ökologischer Gartenbau, Stauden im Garten, Argumente für Laubbäume, Wildbienen schützen, gärtnern ohne Torf, essbare Wildkräuter, Förderung von Schulgärten und vieles mehr.
Die Betreuung der Schulgärten ist den Vereinen ein wichtiges Anliegen! Die Kinder für Gartenarbeit zu begeistern funktioniert, wenn sich eine Person intensiv und regelmäßig darum kümmert. Oft ist es eine Lehrkraft oder eben ein Mitglied des Gartenbau Vereins. Aber mit dieser Person steht und fällt das Projekt. Wird der Lehrer versetzt oder hört der Betreuer des Vereins auf, verwildert der Garten sofort. Dabei wäre es so wichtig, dass Kinder von klein auf ein gesundes Verhältnis zur Natur entwickeln. – Großes Interesse zeigen sie für Bienen, wie diese leben und was man tun kann um sie zu schützen. Sie bauen Insektenhotels und säen Wiesenblumen als Nahrungsangebot für die Bienen. Spielerisch entsteht so eine Beziehung zu ihrer Umwelt.
Die besondere Aufmerksamkeit der Vereine gilt dem Projekt “Unser Dorf hat Zukunft“, das es inzwischen seit fast 50 Jahren gibt und eine beeindruckende Wandlung erlebt hat. Unter dem Titel „Unser Dorf soll schöner werden“ ging es in erster Linie früher um den Blumenschmuck. Die Kriterien heute stellen ganz andere Ansprüche. Da geht es um soziale und ökologische Aspekte. Die Frage, wie funktioniert die Gemeinschaft in unserem Dorf und was kann man tun, um die Situation zu verbessern.Da können die verschiedensten Vereine, sofern sie genug aktive Mitglieder haben viel Positives leisten!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.