Übergepäck am Flughafen, ein teurer Spass

Übergepäck am Flughafen, ein teurer Spass

Wenn viele in den Urlaub fliegen oder eine Geschäftsreise machen, Ferne Verwandte Besuchen wollen, dann packen Sie schön brav die Koffer, manchmal wird dabei Vergessen, dass es Gewichtsgrenzen bei den Koffern und Taschen gibt.
Je nachdem wohin man fliegt, ist dabei diese Grenze extrem Variable. Aber im Grunde genommen ist die Faustregel 20-22 kg pro Koffer, bei manchen Airlines sogar weniger.
Hat man zu viel gepackt, wird beim Check In meistens verlangt, das man dass, was zu viel ist wieder rausnimmt oder aber das Übergepäck zu Horrorpreisen nachberechnet.
Es wird einem gesagt, dass dies wegen den Kerosin Kosten sei, daher ist man so scharf auf Übergepäck Kontrollen und der Berechnung dieser.
Das aber stimmt nur zu 15%. Die restlichen 85% kommen der Fluglinie und, man glaubt es kaum, den Leuten beim Check In zu Gute. Denn diese bekommen % an jedem Kilo Übergepäck, das verrechnet wird.
Hier sollten sich mal Reporter dransetzen und diese Machenschaften der Fluglinien gezielt aufdecken und auflisten, wo man einfach abkassiert wird, ohne eine zusatz Leistung zu erhalten.
Ich wollte dies auch nicht glauben, aber nach ein paar Gesprächen mit Leuten die bei Check Ins sitzen, kam nach langem zögern doch die Antwort raus, das man ja Prozentuell an jedem Kilo, das verrechnet wird, ja auch ein paar Prozent bekommt, der Rest sei Gewinn für die Fluglinien. Spritkosten machen dabei wie gesagt im Durchschnitt nur 15% aus.
Speziell in den Hauptreisezeiten reißen sich daher die Leute darum, am Check In Schalter zu arbeiten, da man da dann mehr verdient.
Ich finde, das diese Vorgehensweisen von den Fluggesellschaften einfach eine Frechheit ist.
Abkassieren wo es geht und dabei einfach schlechte Leistungen und Service erbringen.

Nicht nur, das Flugtickets sowieso eigentlich teuer sind, der Service unter aller Würde (Man siehe nur mal Langstreckenflüge Deutschland nach Canada als Beispiel). Das Essen was serviert wird, würde man in Deutschland oder Canada nicht in einem Restaurant servieren. Das Flugpersonal in den meisten Fällen trotz immerwährendes Lächeln Arrogant und unfreundlich.
Dank USA und dem 11. Sept. haben und glauben diese nämlich, das man Service nicht mehr gross schreiben muss und man ja eigentlich dankbar sein muss, dass man überhaupt mitgenommen wird. Aber dies ist eine andere Geschichte, auf die ich irgendwann einmal näher eingehen werde.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.