Gefälschte Schweinegrippe Medikamente im Internet im Umlauf

Gefälschte Schweinegrippe Medikamente im Internet im Umlauf
Vorsicht beim Kauf von angeblichen wirksamen Medikamenten gegen die Schweinegrippe (Rezeptfreie) aus dem Internet. Diese sind fast immer gefälscht und wirkungslos. Diese Warnung hat das Gesundheitsministerium herrausgegeben. Schlimm genug, das das H1N1 Virus im Umlauf ist und tödlich enden kann, jetzt vertreiben Kriminelle Versandapotheken nun auch noch gefälschte Medikamente dagegen. Sie sollten also definitiv keine Medikamente, die verschreibungspflichtig sind, aus dem Internet bestellen, schon gar nicht, wenn die Krankheit, gegen die es helfen soll, sogar tödlich enden kann.
Oftmals sind die Medikamente, die Sie über das Internet bestellen können, sogar extrem giftig, und auch schädlich gegen das eigentliche Ziel, die Krankheit zu besiegen.
Ausserdem kann man durch eine zu schwache Dosierung sich eine Resistenzbildung gegen das Grippevirus H1N1 hervorrufen. Dann sind „echte“ Medikamente machtlos, sollte man diese dann benötigen und es kann nicht vorrausgesagt werden, wie dann eine Behandlung bei Ihnen ausgehen würde.
Diesen Verbrechern soll und muss man das Handwerk legen, also wenn Sie Mails oder Werbung dafür sehen, sollten Sie diese „sofort“ bei den Behörden melden, so dass diese etwas gegen diese Kriminalität unternehmen können.
Meistens kommen diese Medikamente aus China, den Philipinen bzw. speziell aus dem asiatische Raum, so kann man diese zwar schwer, aber dennoch erkennen. Und nebenbei, ist der Kauf von solchen Medikamenten auch noch Strafbar (die meisten sind nämlich Rezeptpflichtig).
Die Post bzw. der Zoll kontrolliert nun schon verstärkt Briefe, Pakete aus Ländern, wo man weiss, dass gefälschte und falsche Medikamente hergestellt werden.
Also Finger weg von Angeboten, die per Mail kommen oder die Sie evtl. im Internet finden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.