Premiere erneut gehackt?

Premiere erneut gehackt? Neue Sicherheitslücke trotz Systemumstellung!
Hacker wollen jetzt eine neue Variante gefunden haben, wie man Premiere-Bundesliga und andere Sender gratis empfängt.
Erst am 10. November hatte der Pay-TV-Sender Premiere bekannt gegeben, dass das alte gehackte Verschlüsselungssystem abgeschaltet wurde und nicht mehr funktioniere. Alle Sender des Programmpakets sollten so nur noch für zahlende Kunden freigeschaltet sein. irrtum!
Das neue Verschlüsselungssystem sei zwar nicht gehackt bzw. geknackt, melden Blogs, kann aber mit einem sehr einfachen und simplen Trick umgangen werden. Mit Hilfe einer Piraten-Hardware und handelsüblichen Satelliten-Schüsseln sei es möglich, u.a. auch Programme wie die Fußball-Bundesliga zu empfangen.
Dafür wird über Satellit die Einspeisung des Kabel-Fernsehanbieters „Kabelkiosk“ angezapft, der sein TV-System noch mit einer älteren Verschlüsselungstechnik schützt. Dafür muss die Sat-Schüssel allerdings einen komplett neuen Satelliten anpeilen.
laut pressesprecher von Premiere wird diese Möglichkeit gerade geprüft und sollte es zutreffen auch diesem ein riegel vorgeschoben werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.