Jörg Haider, Spekulationen reissen nicht ab

Jörg Haider, Spekulationen reissen nicht ab
Der Ratsch und Tratsch über Jörg Haider († 58), dem Kärtner Landeshauptmann und Rechtspopulisten der BZÖ reissen nicht ab. Nun wird forciert, das er ein Doppelleben führte. Das er Bisexuell war und sich oft in Schwulenbars und Szene Kneipen aufhielt.
Und das ist in Österreich katastrophal. Denn in Ösetreich ist Homosexualität extrem verpönt und wird verachtet. Diese Gemunkel schadet der BZÖ auf irreparable Weise. Es scheint, als ob darauf gezielt hinaus gearbeitet wird, denn die BZÖ machte ja immerhin bei der letzten Wahl 33% der Stimmen. So wäre der BZÖ bei den nächsten Wahlen ein Wähler abgang von immenser Höhe zu verzeichnen.
Österreich ist ja ein Land, wo, wenn man weiss, dass einer Schwul ist, gezielt daran gearbeitet wird, das einer zusätzlich einen schlechten Ruf bekommt, Es geht manchmal sogar soweit, das das sogar Geschäftliche Auswirkungen hat. Mir selbst sind einige Ösis bekannt, da wurde eine regelrechte Hetzjagd auf denjenigen gemacht, so dass er sein Geschäft dichtmachen konnte, obwohl es vorher blendend lief.
Wird das nun mit Jörg Haider und seiner Hinterbliebenen Partei BZÖ genauso gemacht? Mich würde dies von den Ösis nicht wundern.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.