Besenreiser Verödung, Besenreiser Veröden

Besenreiser Veröden, besenreiser Verödung
Zur Verödung von Besenreisern wird ein Medikament in die Vene eingespritzt, wonach die Wände der Venen miteinander verkleben und das Gefäß vom Körper abgebaut wird. Besenreiser treten in der Regel an den Beinen bzw. den Oberschenkeln auf.
Sind auch größere Venen sichtbar oder besteht sogar ein Krampfaderleiden, so führen die meisten Ärzte bei der ersten Sitzung zuerst eine minichirurgische Operation in örtlicher Betäubung durch. Sind die Besenreiser für eine Injektion zu klein, so können sie mit dem Laser auf schonende Art und Weise zum Verschwinden gebracht werden. Normalerweise werden in einer Sitzung alle Besenreiser einmal behandelt, es können bis zu 4 Sitzungen nötig sein.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.