Typo3 4.2, Opera und RTE

Ich bin ein großer Fan vom Opera Browser. Mir gefällt, daß er schnell ist, schon lange Tabs hat und ich die Einstellungen ändern kann mit nur ein paar Maus Klicks. Das ist alles beim Entwickeln und Testen von Webseiten, speziell auch in Typo3, vorteilhaft.

Es gab mit dem RTE in Typo3 aber immer schon Probleme. Er ließ sich immer erst aktivieren, nachdem man die Default-Einstellungen des Plugins geändert hatte. Es ist immer wieder schwierig im RTE mit Opera einen Zeilenumbruch oder einen neuen Absatz unterschiedlich einzugeben (habe oft einfach auf HTML Ansicht umgeschaltet und die Absätz manuell eingegeben). Manchmal hat mich das dann so geärgert, daß ich doch gewisse Sachen im Firefox bearbeitet habe. Meistens ist die Eingaben von Texten jedoch nicht meine Angelegenheit und ich kümmere mich nur um Typo3 Templates und HTML Vorlagen

Bei einem neuen Kundenprojekt habe ich dann vor ein paar Wochen die neue Typo3 Version 4.2 ausprobiert. Das erste, das mir aufgefallen ist, war daß meine Typo3 Templates sich nicht mehr abspeichern ließen. Ich machte Änderungen im TypoScript und habe auf den Speichern Knopf gedrückt und – schwupp die wupp, alle Änderungen waren verloren!

Nach etwas Suchen im Internet bin ich auf Leute gestoßen die von den gleichen Problemen in Typo3 4.2 berichtet haben. Deren Lösung war das Installieren des Plugins t3editor. Damit ließen sich dann zumindest mal Änderungen abspeichern. Obwohl die Syntax-Highlighting ja ganz nett ist, nervt mich jedoch, daß der Cursor die ganze Zeit hin und her springt.

Erst nach ein paar Tagen fiel mir auf, daß sich der RTE nicht aktivieren ließ im Opera (damals noch in der Version 9.1?). Das hatte so lange gedauert, da ich erstmal mit anderen Sachen beschäftigt war, wie neue Plugins schreiben und PHP Skripte einbinden. Fürs erst habe ich mir auch damit beholfen die Text im Firefox zu editieren. Den mußte ich eh nachher hernehmen, da ich wußte, daß der Kunde die Seiten ausschließlich damit ansehen würde.

Ich war aber schon soweit, daß ich überlegt habe, ob ich vielleicht nicht ganz auf FF umstelle, um endlich all die anderen Probleme los zu sein. Ich bin jedoch in der Beziehung markentreu und wollte einfach das schnelle duplizieren von Tabs oder neu öffnen eines solchen mit der rechten Maustaste nicht missen. Auch habe ich mich daran gewöhnt, daß sich ganz schnell Sachen wie JavaScript über das Menü ein- und ausschalten lassen.

Also habe ich weider eine Internet-Suche gestartet. Diesmal hat es etwas länger gedauert, bis ich auf die Typo3 Bug-Seite gestoßen bin und gelesen habe, daß für die neu entwickelte Typo3 4.2 Version und die jetzt von mir verwendete Version 4.2.1 keine Unterstützung von Opera angeboten wird, unterhalb der Version 9.5. Alle vorhergehenden Versionen seien zu buggy und voller Sicherheitslücken.

Starkes Stück! Es wird ja auch der Internet Explorer unterstützt, und das in den 6er Versionen, wie ich am Schreibtisch neben mir sehen kann bei meinem Kollegen. Man kann dem IE ja vieles nachsagen, wie, daß er populär ist und einem von Microsoft schier aufgezwungen wird, aber daß er stabil und sicher ist, das ist mir neu.

OK, neue Opera Version, gut hole ich mir und installiere sie. Das ging einfach, schnell und schmerzlos. Jetzt bekam ich auch den RTE wieder zum Laufen – nachdem ich natürlich die Default-Einstellungen geändert habe und die Unterstützung für Opera > 9.5 aktivert habe. Ich kann jetzt auch den doch etwas lästigen t3editor ausschalten. Das beendet das ärgerliche ‚herumgehopsert‚ des Cursors beim editieren. Soweit so gut.

Jetzt ist jedoch ein neues Problem aufgetaucht. Jedesmal wenn ich versuche ein Bild über den Media Browser hochzuladen verabschiedet sich Opera vollständig. Oft einfach kommentarlos, ohne auch nur eine Fehlermeldung anzuzeigen – er stürzt einfach ab und ist weg. Alle Änderungen sind dann natürlich futsch! Wie heißt es so schön: Oft, regelmäßig und immer wieder speichern! Ich bin also wieder soweit, daß ich Texte doch lieber im Firefox editiere.

Also deswegen habe ich gemäß dem Typo3 Team also den neuen Opera installieren müßen – weil er stabiler ist!

Kommentare

Typo3 4.2, Opera und RTE — 1 Kommentar

  1. Pingback: Wordpress update auf Version 2.6 - kein Login mehr | Aktuelles, News, Neuigkeiten Wissenswertes