Hochwasserschutz

Ortschaften, die an Flüssen liegen, müssen sich zunehmend mit dem Schutz vor Hochwasser befassen. Die Klimabedingungen haben sich enorm verändert und starke Regenfälle treten öfter auf. Dazu kommt, dass leider in vielen Gemeinden die Überschwemmungsgebiete entlang der Flüsse bebaut wurden.

weiter lesen >>

Warnstreiks vor den Kliniken

Bessere Arbeitsbedingungen fordern die streikenden Pflegekräfte. Wegen des akuten Personalmangels arbeiten viele von ihnen am Rande eines Burnouts. Laut der Gewerkschaft Verdi fehlen in deutschen Krankenhäusern 70 000 Pflegekräfte und diese Situation wird sich auf … weiter lesen >>

Flüchtlinge (auch) in Amerika

Refugees in America

Flüchtlinge strömen nicht nur nach Europa. Auch auf dem amerikanische Kontinent sind viele unterwegs, insbesondere Menschen aus Haiti. Die haitianische Gemeinde in Florida hatte einen enormen Zuwachs nach dem schweren Erdbeben 2010 auf der karibischen … weiter lesen >>

Kanada haut nah

Kanada Hautnah

Als Urlauber in Kanada liest man auch die Tageszeitung und erfährt da Dinge, die in Deutschland kein Thema sind.
So wird viel über die Reservate berichtet, in denen die indianische Bevölkerung lebt. Sie bekommen Wohnhäuser, Wasser, Strom und Gesundheitsdienste vom Staat gestellt. Ein sehr dunkles Kapitel ihrer Geschichte wird zur Zeit vor den Gerichten verhandelt.

weiter lesen >>

Trumps Apokalypse

Horsemen of the Apocalypse : The Men Who Are Destroying Life on Earth-And What It Means for Our Children

Der amerikanische Präsident, Donald Trump, glaubt nicht an den Klimawandel. Aber dass alle seine Regierungsbeauftragten noch daran verdienen den Klimawandel zu leugnen, wird in dem Buch des renomierten Umwelt Journalisten Dick Russel „Horsemen of the Apocalypse“ angprangert.

weiter lesen >>

Lahme Ente Donald Trump

Lame Duck Donald Trump

So wird er weltweit in der Presse bezeichnet, nachdem es ihm nicht gelungen ist, „Obamacare“ zu kippen. Er hatte im Wahlkampf angekündigt, die Krankenversicherung seines Vorgängers abzuschaffen.
Aber in seiner eigenen Partei sind wenige Parlamentarier bereit, ihm zu folgen. Zu groß wäre die Ablehnung in der Wählerschaft.
Obwohl Trump immer wieder versucht sich durchzusetzen, mit immer neuen Änderungsanträgen, bekam keiner davon eine Mehrheit.

weiter lesen >>