Israel und die Rechte der Beduinen

Der Staat Israel bedrängt und enteignet nicht nur die Palästinenser, sondern macht auch das gleiche Spiel mit den arabischen Beduinen in der Negev Wüste.
Seit Jahrhunderten leben die Beduinen dort. Nach Meinung der Juden in „nicht anerkannten“ Dörfern. Darum sollen sie vertrieben werden, um Platz für israelische Siedlungen zu machen!

weiter lesen >>

Die Tulpe, unser Frühlingsbote

Die Tulpe, wurde vor Jahrhunderten von Reisenden in Zentralasien entdeckt. Sie ist eine robuste, anspruchslose Bergblume, sehr geeignet für das mitteleuropäische Klima. Anfänglich war sie eine seltene Attraktion in herrschaftlichen Gärten. – Ein Augsburger Kaufmann ließ Tulpenzwiebeln aus Konstantinopel kommen, um seine Gäste zu beeindrucken. Und die waren sehr teuer. Das war 1557!

weiter lesen >>

Wird die Energiewende zu teuer?

Ein Fachmann, der Deutschland für seine Energiewende lobt, ist der Physiker Prof. Ernst Ulrich von Weizsäcker. Er ist der Ansicht, dass wir auf den bisherigen Erfolg stolz sein können! Er argumentiert, dass wir fünfmal so effizient werden können. Das wird noch Jahrzehnte dauern, aber es ist machbar und muss das Ziel sein. (Nachzulesen in seinem Buch „Come on“)

weiter lesen >>

Zu viel Gülle=zu viel Nitrat im Wasser

Mit der Zunahme der Schweine- und Rinderzucht wächst das Gülle- und somit das Nitrat- Problem, denn all die tierischen Exkremente müssen auf den Feldern verteilt werden. Um die Verbraucher zu schützen, fordert der Europäische Gerichtshof die Nitratwerte im Trinkwasser in Deutschland besser zu kontrollieren. Hohe Strafzahlungen sind schon fällig!

weiter lesen >>

Burkina Faso, ein afrikanisches Land mit Sorgen

Burkina Faso ist ein kleines Land in Afrika südlich der Sahara, mit großen Sorgen: Die Bevölkerung wächst enorm. Das Land ist arm, die Böden geben nicht viel her und Wasser ist Mangelware. Darum bewegt viele der jungen Leute der Wunsch, nach Europa zu kommen, um hier ein besseres Leben und eine Zukunft zu haben. Um dem entgegen zu steuern, hat Deutschland in Bobo Dioulasso eine Landwirtschaftsschule für 900 Schüler eingerichtet.

weiter lesen >>

Die Kartoffel im Wandel der Zeit

Die Kartoffel im Wandel der Zeit

Die spanischen Eroberer brachten die Kartoffel aus Südamerika mit. Auf ihren langen Seereisen war die Knolle eine wichtige Abwechslung auf dem Speiseplan. Erst allmählich wurde sie zu einer Selbstverständlichkeit in unserer Küche und ist wegen ihrer Vielseitigkeit und Bekömmlichkeit sehr beliebt.

weiter lesen >>

Meine Weihnachtsgans und die Vogelgrippe

Jedes Jahr droht die Gefahr der Vogelgrippe. Die Zugvögel, vor allem die Wasservögel, die aus dem Norden kommen, werden als Träger der Krankheit vermutet. Für den Menschen besteht keine Gefahr der Ansteckung. Jedoch sollte man engen Kontakt zu Geflügel meiden, und vor allem keine toten Vögel berühren. Nach wie vor gilt besondere Sorgfalt bei Zubereitung und dem Kochen von Geflügel. Es ist ausgiebig zu waschen und muss gründlich erhitzt werden.

weiter lesen >>

Das Erntedankfest und die Bauern

Das Erntedankfest und die Bauern

In den letzten 30 Jahren haben zwei Drittel der Betriebe in Westdeutschland aufgegeben. Ihre Flächen werden von größeren Höfen mit größeren Maschinen und höherem Einsatz von Chemikalien bestellt. Die Menschen in Deutschland waren zwar noch nie mit so guten und sicheren Lebensmitteln versorgt wie heute, aber zu welchem Preis!?

weiter lesen >>