Weihnachten bei 35°

In Neuseeland und Australien hat gerade der Sommer begonnen und die Kinder haben Ferien. Darum kann der Weihnachtsmann natürlich nicht dick angezogen mit Schlitten und Rentieren kommen. Statt dessen  fährt er einen Wagen, der von sechs weißen Känguruhs gezogen wird. Das dürfte eine ziemlich holprige Fahrt sein!

Manchmal erscheint „Father Christmas“ aber auch   auf einem Surfbrett mit einer großen Sonnenbrille. Viele Familien freuen sich  über seinen Besuch am Strand wo sie ein Truthahn Picnic veranstalten.

Die Weihnachtsbäume müssen auf der Südhalbkugel aus Plastik sein, denn bei der Hitze würden sie schnell alle Nadeln verlieren!

Am Heilig Abend findet in vielen Parkanlagen der großen Städte ein Weihnachtslieder Singen statt. Das nennt sich „Carols by Candlelight“. Bei Kerzenschein treffen sich Sängerinnen und Sänger um gemeinsam Weihnachtslieder zu singen. „Leise rieselt der Schnee“ ist sicher nicht dabei! Aber „We wish you a Merry Christmas“, bei dem „Figgy pudding and a cup of good cheer“ verlangt wird, gehört natürlich dazu. Über allem leuchtet dann der Stern des Südens. Und der Mond geht zwar im Osten auf, dann aber über Norden nach Westen um dort unter zu gehen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.