Speicher für Photovoltaik

Im Allgäu gibt es ein erfolgreiches Unternehmen, dass sich auf das Speichern von Solarenergie spezialisiert hat.
Wer auf seinem Dach Photovoltaik installiert hat, kann mit Hilfe des Speichers die Schwankungen der Sonnenperioden ausgleichen.

Christoph Ostermann, Geschäftsführer und Mitbegründer der Firma „Sonnen GmbH“ sagt „ohne Energie Speicher gelingt die Energiewende nicht!“ Der Nachteil der alternativen Energien ist, dass sie von Wind und Sonne abhängig sind. Diese Schwankungen muss man mit Speichern ausgleichen.
Diese Technologie wird immer wichtiger. Leider ist vom Staat viel zu wenig Geld in Forschung und Entwicklung investiert worden.

Die Diskussion um Dieselfahrzeuge und Kohlekraftwerke ist aus Sicht des Unternehmers falsch. Es sei eine unfassbare Verantwortungslosigkeit, mit diesen Technologien das Klima weiterhin aufzuheizen. Weltweit werden Kraftwerke für Kohle und Gas stillgelegt oder abgeschrieben, argumentiert er. Erneuerbare Energien lassen sich längst günstig herstellen, aber notwendig sind eben Speicherkapazitäten – und daran mangelt es bei uns in Deutschland.

Von den 1,5 Millionen Häusern, die mit Photovoltaik Anlagen ausgestattet sind, sind nur 100 000 mit Speichern versehen. Die Hälfte von diesen wurden in den letzten zweieinhalb Jahren installiert.

Die großen Energiekonzerne finden keine brauchbaren Antworten auf die sich schnell verändernde Situation des Energiemarktes. Ihre Stromerzeugung wird unprofitabel. Das merken auch die Aktionäre!

Die neueste Aktion der Firma „Sonnen“ ist, ihre Kunden miteinander zu vernetzen, sodass die Möglichkeit besteht, ins öffentliche Netz einzuspeisen und am Strommarkt als Anbieter aufzutreten. Im Gegenzug erhalten die Mitglieder dieser „Sonnenkunden“ kostenlosen Strom, wenn ihr Speicher leer ist. 30 000 Mitglieder gibt es schon!

Auch auf dem internationalen Parkett betätigt sich die Firma Sonnen GmbH. In den USA und in Australien werden Speicher gefertigt.
Christoph Ostermann hält einen Anteil von 100% an erneuerbaren Energien für machbar und notwendig!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.