Oktoberfest 2018, Teuer wie nie zuvor

Am 22.9. bis 7.10.2018 geht es wieder los, das Oktoberfest in München. Doch dieses Jahr wird es teuer. Kostet doch ein Maß Bier zwischen 10,70 und 11,50 Euro. Saftige Preise, für ein bisschen Gerstensaft.
Warum so teuer? Zum einen sagen die Brauereien, das der Hopfen Preis gestiegen ist. Und Brauereien dazu gezwungen worden sind, die Preise für die Herstellung von Bier zu erhöhen.
Zum anderen liegt es an der Stadt München, die ja bekanntlich niemals den Kragen voll kriegt und bei den Betreibern die Umsatzpacht angehoben hat. Dadurch müssen die Wirte eben die Preise entsprechend erhöhen, um keine Verluste zu machen.
(Immer wieder die Stadt München mit Ausreden, wir machen Verlust, Ha Ha Ha). Dabei verdient die Stadt München in diesen 2 Wochen mehr als man Denkt. Denn Hotels, Gastronomie und auch Parkplätze sind voll. Da rollt der Bayrische Rubel nur so in die Kassen der Stadt.
Von dem mal abgesehen, kann sich das auch nicht jede Familie leisten, vor allem wenn diese evtl. auch noch Kinder haben. Das ist Traurig.

Ich jedenfalls werde Angesicht dieser unverschämten Preise nicht auf das Oktoberfest gehen, da trinke ich lieber ein Maß in einem der vielen wunderschönen Biergärten in oder um München und habe mehr davon.
Und das rate ich auch jedem anderen. Denn nur so kann man auch etwas bewirken und die Stadt München, die Brauereien und die Wirte dazu bringen, endlich wieder vernünftige Preise zu machen.
Am besten boykottiert man das Oktoberfest ganz, damit die es noch schneller merken und Umdenken.
Denn diese Preise für ein Maß Bier stehen definitiv nicht zu einem vernünftigen Preis Leistungsverhältnis.
Das ist Wucher!!!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.