DSDS verkommt zum Schundblättchen

DSDS verkommt zum Schundblättchen

Ist sie eine schlechte Verliererin, oder erzählt sie die Wahrheit? Die in den Mottoshows gescheiterte Playmate, Sarah Joelle Jahnel, geht in die Offensive. Angeblich sollen es die Kandidaten, die es bis auf die Trauminsel Curaçao geschafft haben, heftig miteinander treiben. Jeder treibe es mit jedem, als wenn das das Normalste auf der Welt wäre. Sie selber, von der Jury bereits als Schlampe dargestellt, sei heftigst angebaggert worden, sei aber jeden Abend brav, sehr früh und alleine ins Bett gegangen.

Vollkommen entrüstet und keifend zieht sie über alles und jeden her. Deutschland sucht den Superstar ist quoten- und talentmäßig im Tiefflug. Interessant und bezeichnend ist es dennoch, dass eine, die sich für diverse Magazine nackt auszieht und lasziv räkelt, nach ihrem Abflug aus der Show die Säbel wetzt. Außerdem, es

weiter lesen >>

Pärchenfindung auf RTL, diesmal sind’s Jauch und Gottschalk

Pärchenfindung auf RTL, diesmal sind’s Jauch und Gottschalk

Anstelle von Bauer sucht Frau, Traumfrau gesucht, Schwiegertochter gesucht etc. pp. setzt RTL für eine neue gemeinsame Show auf ein Uralt-Pärchen, die beiden hätten ihre Goldene Hochzeit schon längst hinter sich gebracht. Es hält sich eisern das Gerücht in der Medienwelt, dass Thomas Gottschalk zusammen mit Günther Jauch eine wie auch immer geartete Show bei RTL bestreiten werde. Man redet von einer Art Joko und Klaas für die Faltengeneration. Keiner, nicht einmal Jauch, dementierten bislang dieses Vorhaben. Günther Jauch erklärte zum geplanten Showformat folgendes: „Wir reden dann über das Fernsehen und die Welt im Allgemeinen und nur selten im Besonderen.“

RTL hat wohl viele Ideen gehabt, das Duo Gottschalk und Jauch in irgendeiner Form auf den Bildschirmen präsent zu machen, z.B. hatte man überlegt, 5 gegen Jauch

weiter lesen >>

Dschungelvize Olivia Jones soll DSDS aufpolieren

Dschungelvize Olivia Jones soll DSDS aufpolieren

Die Quoten von DSDS sind längst nicht mehr auf dem Niveau, auf dem sie noch vor ein paar Jahren waren. Die Gesangstalente allerdings auch nicht. Was da so alles singt, dreht einem manchmal den Magen um. Und komischerweise wählt die Jury immer solche weiter, die gut aussehen, sonst nichts. Man versucht mit allen Mitteln, die Teenies und Familien an die Bildschirme zu locken und zu binden. Tokio-Hotel Twins, neues (schlechtes und gähnend langweiliges) Moderatorenduo, ich fand Marco Schreyl um Klassen besser, Mateo, dem kein Kandidat etwas entgegensetzen darf, ohne dass er gleich beleidigt ist, und der Hausdrache und einziger Einschaltgarant, Dieter Bohlen.

Jetzt soll’s Mutti Olivia richten. Im Kandidaten-Hinterstübchen (nicht deren Gehirn, sondern ein Raum!) soll sich die Zweitplatzierte aus dem Dschungelcamp um die sogenannten Talente kümmern, ihnen Manieren beibringen, sie beratend unterstützen, und

weiter lesen >>

Der Dicke Bloch, Dieter Pfaff, Krebstod mit 65

Der Dicke Bloch, Dieter Pfaff, Krebstod mit 65

Noch im Februar ließ uns der schwergewichtige Schauspieler Dieter Pfaff wissen, dass er den Krebs besiegt habe und wieder ans Set zurück kehren würde. Daraus wird jetzt leider nichts mehr. Der tödliche Lungenkrebs, den er meinte besiegt zu haben, kam mit voller Wucht zurück. Als Psychiater und Kämpfer gegen das Unrecht in den Serien „Bloch“ und „Der Dicke“ hat er viele Menschen vor den Fernsehern die Zeit vertrieben, unerschütterlich nahm er den Kampf gegen das Unrecht auf und genauso unerschütterlich half er denen, denen eigentlich nicht mehr zu helfen war.
Pfaff war seit 40 Jahren verheiratet, hatte einen Sohn und eine Tochter und Enkelkinder. Die Familie war eine große Hilfe für ihn im Kampf gegen den Krebs, leider ist man bei der Diagnose Krebs zumeist hilflos, und

weiter lesen >>

Die Aasgeier schweben über Joey Heindle, die Pleite eines Dschungelkönigs

Die Aasgeier schweben über Joey Heindle, die Pleite eines Dschungelkönigs

Ja, er ist pleite! Denn er hat aufgrund seiner wunderbaren Naivität, die ihn zuletzt am 26. Januar 2013 zum Dschungelkönig werden ließ, Managern vertraut, die ihm eigentlich helfen sollten, nicht ganz so dumm dazustehen, wie er es jetzt tut. Joey Heindle ist gar nicht so dumm, wie er aussieht, denn er hat seine finanziellen Angelegenheiten in spezialisierte Hände gelegt. Erfrischend naiv und ohne jegliches Misstrauen gegenüber anderen, das waren die Zutaten zum Sieg bei „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“, und genau das waren auch die Zutaten für gerissene, geldgierige Manager, die bereits im Vorfeld über das Schicksal des 19Jährigen entschieden hatten.
Jetzt ist es zu spät, die Verträge, die Joey im guten Glauben unterschrieben hatte, müssen erfüllt werden. Die scheinen teuer zu sein, zu teuer, um aus einem vermeintlichen Gewinn als König des

weiter lesen >>

Volksbegehren wohl erfolgreich! Es darf leise gejubelt werden

Volksbegehren wohl erfolgreich! Es darf leise gejubelt werden

Es sieht so aus, als dass die geforderten 10 % pro Stimmbezirk in Bayern erreicht werden konnten, und schon gibt es Gegner. 9,4 Millionen Wahlberechtigte in Bayern gibt es, es mussten also 940.000 Stimmen gegen die Studiengebühren gesammelt werden. Gestern Mittag bereits konnte man einigermaßen entspannt auf ein positives Ergebnis warten, denn der Endspurt ist gelungen. Das offizielle Ergebnis wird heute im Laufe des Tages erwartet.

Wenn die notwendige Quote erreicht ist, kann der Landtag den Willen der Wähler direkt umsetzen, lehnt er diese Art des Bürgerentscheids dennoch ab, muss ein offizieller großer Volksentscheid folgen, an dem dann hoffentlich ebenso viele Wahlberechtigte ihre Stimme abgeben.

Wo Freude ist, ist zumeist auch Leid. Zurecht beklagen vermehrt Leute, dass

weiter lesen >>

Ermordete Frau in Obersendling, Täter legt Teilgeständnis ab

Ermordete Frau in Obersendling, Täter legt Teilgeständnis ab

Dass sie eine Frau war und zur falschen Zeit am falschen Ort war, ist dem Mordopfer zum Verhängnis geworden. Es hätte jede andere Frau, die zum Tatzeitpunkt dem Täter begegnet ist, treffen können. Der psychisch auffällige Mann sei dieser Frau hinterher gelaufen und konnte sie leicht überwältigen, da die 31-Jährige Kopfhörer trug und ihn nicht kommen hörte. Zuvor habe er gewartet, bis eine Frau an ihm vorbeikommen würde, denn einen Mann hätte er nicht so leicht überwältigen können.

Nach der Tat flüchtete der Täter in die Wohnung seiner Eltern, wo er am Donnerstag Vormittag verhaftet wurde. Diese Wohnung liegt in der Nachbarschaft der Getöteten. Die Polizei nahm die ersten Ermittlungen im direkten

weiter lesen >>

Küblböck, Drogentod mit 28

Küblböck, Drogentod mit 28

Nein, nicht Daniel Kaiser, ehemals Küblböck, ist einer Überdosis erlegen, sondern dessen um ein Jahr älterer Bruder Michael. Michael wurde gestern tot in seiner Wohnung in Berlin gefunden, nachdem er einige Tage nicht erreichbar gewesen war und deswegen die Polizei alarmiert wurde. Michael Küblböck war drogenabhängig und saß, während Daniel Küblböck DSDS aufmischte, wegen Widerstand gegen die Polizei und wegen schwerer Körperverletzung hinter Gittern.
Drogenabhängige gehen (leider halt gezwungenermaßen) über Leichen, Michael Küblböck schreckte nicht davor zurück, eine Ärztin mit einer blutigen

weiter lesen >>

Der 11jährige Jeremie aus dem Wanderzirkus ist wieder in Hamburg

Der 11jährige Jeremie aus dem Wanderzirkus ist wieder in Hamburg

Am 20. November ist Jeremie mit einem Kleintransporter abgehauen, der Transporter wurde kurz darauf gefunden, von Jeremie fehlte seitdem jede Spur, bis heute. Der Junge, der aus schwierigsten Familienverhältnissen kommt, wurde vom Jugendamt Hamburg an einen Wanderzirkus „vermittelt“, der ihn zum Arbeiten und zum Betteln zwang. Das hat das Kind nicht mehr ausgehalten und ist geflohen. Die Eltern des Jungen sind schwerst drogenabhängig, die Großeltern konnten oder wollten sich um das aufgeweckte Kind nicht kümmern.

Und Jeremie, der wollte

weiter lesen >>

Tod des Schiedsrichters Manfred Amerell, es war vermutlich ein Herzinfarkt

Tod des Schiedsrichters Manfred Amerell, es war vermutlich ein Herzinfarkt

Alleine und ohne von jemandem vermisst zu werden, ist Manfred Amerell wohl einem Herzinfarkt erlegen. Damit sind die Vermutungen, dass er sich das Leben genommen haben könnte, überholt. Amerell, der seit der Affaire um die angebliche sexuelle Belästigung an einem Schiedsrichterkollegen, Michael Kempter, alles daran setzte, die Wahrheit aufzudecken, um der üblen Nachrede und der Hetzkampagne gegen seine Person, wie er es nannte, ein Ende zu setzen, wollte, so Journalisten, gegen den DFB und gegen

weiter lesen >>

Der Tod des Schiedsrichtersprechers Manfred Amerell

Der Tod des Schiedsrichtersprechers Manfred Amerell

In seiner Münchner Wohnung im Stadtteil Neuhausen wurde Manfred Amerell tot aufgefunden. Es wird vermutet, dass er sich das Leben nahm.

Amerell muss sich bereits vor Tagen das Leben genommen haben, denn sein Briefkasten quoll über und Freunde und Verwandte konnten ihn tagelang nicht mehr erreichen, woraufhin sie nunmehr die Polizei gerufen haben. Amerell arbeitete zuletzt als Schiedsrichter-Sprecher beim DFB, war dann aber in eine Affaire verwickelt, die ihn wohl zu dieser Verzweiflungstat getrieben hat. Anfang 2010 soll er sich seinem Schiedsrichterkollegen Michael Kempter sexuell

weiter lesen >>

Tod mit nur 58 Jahren, ALDI Erbe Berthold Albrecht gestorben

Tod mit nur 58 Jahren, ALDI Erbe Berthold Albrecht gestorben

Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke nur einen. Das ist ein Satz, an den ich immer denke, wenn ich glaube, dass es mir nicht gut ginge. Mir geht es gut, ich bin gesund.

Der erst 58 Jahre alte Erbe Berthold Albrecht jun. starb bereits im November nach langer Krankheit. Dass die Familie erst jetzt die Todesanzeige in der FAZ veröffentlichte, hat Stil. Denn die ALDI-Erben Berthold und Theo waren, ebenso wie deren im Juli 2010 mit 88 Jahren verstorbener Vater, schon immer öffentlichkeitsscheu. Berthold Albrecht, der jüngere Bruder von Theo Albrecht, arbeitete für ALDI Nord und war Vorstandsvorsitzender der Familienstiftungen und Mitglied des Verwaltungsrates. Der Vater von 5 Kindern hielt sich

weiter lesen >>

Yes we can, Barack Obama bleibt Präsident!

Yes we can, Barack Obama bleibt Präsident!

Bei weitem nicht so knapp, wie es noch kurz vor der Wahl den Anschein hatte, hatte der amtierende amerikanische Präsident, noch bevor alle Stimmen ausgezählt wurden, die erforderlichen 270 Stimmen von Wahlmännern auf seiner Seite, und der Republikaner Mitt Romney gab klein bei und gratulierte dem alten und neuen Präsidenten Barack Obama.

Es spielt jetzt keine Rolle mehr, für wen der beiden Kontrahenten in den noch nicht ausgezählten Swingstates, oder im strittigen Ohio, die Wahlmänner gestimmt haben werden, die Wahl ist entschieden!

Obama tritt sein schweres Erbe an, und das ist alles andere als leicht. Es ist jedoch mit Sicherheit die letzte

weiter lesen >>

Rotkäppchen Peer Steinbrück und das böse Volk und gleichzeitig Arbeitgeber!

Rotkäppchen Peer Steinbrück und das böse Volk und gleichzeitig Arbeitgeber!
Es war einmal und ist nicht mehr, der Politiker, der als solcher sein Geld verdient. Da wäre Herr Steinbrück ja auch schön blöd gewesen, auf durchschnittlich 15.000 Euro Honorar pro Vortrag zu verzichten, oder? Dass er dafür jedoch keinerlei Abwesenheits-, Krankheits-, oder Urlaubsattest vorzeigen zu brauchte, spricht für sich. Fällt ja gar nicht auf. 25.000 Euro Spende? Das kann man doch mal aus Versehen falsch interpretiert haben.

Und dass da mal ein kleines Sümmchen vergessen wird, meine Güte, drückt doch bitte mal ein Auge zu! Die Verkäuferin, die wegen 0,75 Euro Kassenbon ihren Job verliert, der Arbeiter, dem eine Haftstrafe droht, da man ihn spät

weiter lesen >>