Der Islam und Deutschland, nach Christian Wulff

Muslime und der Terror

In einem kürzlichen Interview äußerte sich der frühere Bundespräsident, Christian Wulff, zu seinem berühmten Satz: „Der Islam gehört zu Deutschland“ folgender Maßen: „Gerade heute würde ich ihn wiederholen, denn der Geist, den Sarrazin mit seinem Buch „Deutschland schafft sich ab“ schuf, sei noch nicht wieder in die Flasche zurück.

weiter lesen >>

NSU Prozess: Türkische Medien müssen draußen bleiben, Pfui

NSU Prozess: Türkische Medien müssen draußen bleiben, Pfui

Nichts gegen die Medien, die im Saal des Oberlandesgerichtes beim Prozess, in dem es u.a. um 8 türkische Mordopfer geht!!!, dabei sein dürfen. Die waren, glaubt man Akkreditierungs- und Auswahlverfahren des Gerichtes, schneller bei der Reservierung von Plätzen. Aber wie kann es angehen, dass für die meisten Betroffenen und Bürger die wichtigen ausländischen Medien keinen Zugang zum Verfahren erhalten. Spinnt denn unsere Justiz komplett? Wie sieht denn das aus in der Öffentlichkeit, in der Welt, und vor allen Dingen in der Türkei? Die türkischen Zeitungen haben keine Möglichkeit der direkten Berichterstattung, die New York Times muss darauf warten, dass möglicherweise ein Plätzchen zufällig mal frei wird wegen Absage. Dafür aber ist z.B. Radio Arabella zugelassen und die ARD gleich mit 5 Anstalten.

Die Reihenfolge, in der medienseits Anträge auf einen Platz im Gerichtssaal eingegangen sind, sei entscheidend gewesen, das Verfahren der Platzvergabe war transparent. Das glaub‘ ich

weiter lesen >>

Weltcupfinale Planica, Österreich gibt Führung in der Nationenwertung an Norwegen ab

Weltcupfinale Planica, Österreich gibt Führung in der Nationenwertung an Norwegen ab

Es ist geschafft, auch die Skispringer haben ihr Soll erfüllt, die Saison ist beendet. Ein Paukenschlag gelang beim allerletzten Skispringen, beim Skifliegen in Planica, den Norwegern, indem sie völlig überraschend in der Nationenwertung an den bis dato vermeintlich unschlagbaren Österreichern vorbei zogen und sich Platz 1 mit nur 6 Pünktchen Vorsprung sicherten.

Die Deutschen konnten vom dritten Podestplatz in der Nationenwertung nicht mehr runter gestoßen werden, Severin Freund aber konnte sich seinen dritten Platz in der Weltcup-Gesamtwertung leider nicht mehr zurück kämpfen, dazu war der Pole Kamil Stoch um Meilen zu gut. Es war dennoch knapp. Und sooooooooo schade für Michael Neumayer, der nach dem ersten Durchgang noch

weiter lesen >>

Zypern sagt Nein zur Zwangsabgabe, was nun?

Zypern sagt Nein zur Zwangsabgabe, was nun?

56 Abgeordnete hatten es in der Hand, über die Zukunft Zyperns in der EU abzustimmen. Zwar wurde die erste Version der „Enteignung“ für Kleinstanleger und Konteninhaber entschärft, dennoch rumpelte Anastasiadis mit seinen Ideen für die Verwirklichung und Erhaltung von Rettungsmilliarden für seine Banken eindeutig ins Abseits. Es gab nicht eine einzige Stimme aus dem Parlament, die für eine Zwangsabgabe von Bankkunden mit einem Vermögen von über 20.000 Euro gestimmt hat. Päng!

Was nun? Russland als Helfer in der Not? Und wenn ja, was würde das eigentlich bedeuten? Immerhin steht Zypern in Russland tief in der Schuld. Eiligst reiste der zyprische Finanzminister Michalis Sarris nach Moskau, um zu retten, was nicht mehr zu retten ist. Es geht um eine Verlängerung eines bereits 2011

weiter lesen >>

Das Schweizer Vorbild zündet EU weiten Motor gegen Maßlosigkeit bei Gehältern

Das Schweizer Vorbild zündet EU weiten Motor gegen Maßlosigkeit bei Gehältern

Das mit der Selbstregulierung der Wirtschaft klappt halt in unserer Giergesellschaft doch nicht so, wie das die wirtschaftsnahen Parteien sich gewünscht hätten. Da gibt es Manager, die ohne ihr Zutun in 2 Stunden das Jahresgehalt einer Friseurmeisterin verdienen, die Boni, Willkommens- und Abschiedsunsummen einkassieren, mit denen man eine große hungerleidende Region locker retten könnte. Man könnte ja sagen, dass uns das nicht zu kümmern habe, da diese Wirtschaftsbosse schließlich viel für den Arbeitsmarkt und die Erhaltung von Arbeitsplätzen tun. Leider nein.

Es ist nach wie vor so und es wird auch zukünftig so bleiben, dass der Motor unserer Wirtschaft der Mittelstand, das Handwerk ist. Unternehmer, deren Gehälter umsatz- und

weiter lesen >>

Borussia Dortmund spielt grandios auf in Europa, Glückwunsch!

Borussia Dortmund spielt grandios auf in Europa, Glückwunsch!

Schatjor Donezk, der Fußballclub aus der Ukraine, der Stolperstein für FC Bayern München, hatte beim Spiel gegen die überragenden Dortmunder nicht den Hauch einer Chance. Die Borussen ballern Donezk mit 3:0 weg und dürfen sich nun endgültig und offziell Hoffnungen auf das Finale in der Champions League machen. Jürgen Klopp, zuletzt etwas gefrustet wegen zweier verpatzter Chancen, 17 Punkte Rückstand auf die Bayern in der Bundesliga und Viertelfinal-Aus im DFB Pokal gegen die Bayern, kann wieder strahlen.
In der Königsklasse des Fußballs ist Dortmund nach 8 Spielen ungeschlagen! Das

weiter lesen >>

Der Dicke Bloch, Dieter Pfaff, Krebstod mit 65

Der Dicke Bloch, Dieter Pfaff, Krebstod mit 65

Noch im Februar ließ uns der schwergewichtige Schauspieler Dieter Pfaff wissen, dass er den Krebs besiegt habe und wieder ans Set zurück kehren würde. Daraus wird jetzt leider nichts mehr. Der tödliche Lungenkrebs, den er meinte besiegt zu haben, kam mit voller Wucht zurück. Als Psychiater und Kämpfer gegen das Unrecht in den Serien „Bloch“ und „Der Dicke“ hat er viele Menschen vor den Fernsehern die Zeit vertrieben, unerschütterlich nahm er den Kampf gegen das Unrecht auf und genauso unerschütterlich half er denen, denen eigentlich nicht mehr zu helfen war.
Pfaff war seit 40 Jahren verheiratet, hatte einen Sohn und eine Tochter und Enkelkinder. Die Familie war eine große Hilfe für ihn im Kampf gegen den Krebs, leider ist man bei der Diagnose Krebs zumeist hilflos, und

weiter lesen >>

Biathlon WM in Nove Mesto, Silbermedaille für die „alte“ Andrea Henkel

Biathlon WM in Nove Mesto, Silbermedaille für die „alte“ Andrea Henkel

Ganze sechs Rennen musste das erfolgsverwöhnte deutsche Biathlonteam auf seine erste Medaille warten. Bisher lief es für die Biathleten eher grottenschlecht, keiner wusste so recht, was los ist. Gestern dann der herbeigesehnte Befreiungsschlag, und ähnlich, wie Höfl-Riesch bei den „Alpinen“ hat man auch Andrea Henkel nicht auf der Rechnung gehabt. Andrea Henkel hat es mit 35 Jahren allen bewiesen. Nur die quasi unbesiegbare Tora Berger war schneller, auch diese räumte in der Vysocina Arena alle 20 Schießscheiben ab und konnte ihren Sieg, den Dritten!, souverän ins Ziel bringen. Dritte wurde die Ukrainerin Walj Semerenko. Heute sind die Herren dran, mal sehen, ob die erste Medaille fürs deutsche Team die Jungs beflügeln kann, denn es muss schon ein Wunder geschehen, dass

weiter lesen >>

WM Schladming: Erste Goldmedaille für Österreich, Deutschland im Duell klar geschlagen

WM Schladming: Erste Goldmedaille für Österreich, Deutschland im Duell klar geschlagen

Das war eindeutig, mit 4 : 0 schlug das österreichische Skiteam im Viertelfinale des Team-Wettbewerbs unsere deutschen Rennfahrer. Da war die Rede vom großen Prestigeduell Deutschland gegen Österreich, der bisherige Medaillenspiegel bei der alpinen Ski-Weltmeisterschaft in Schladming ließ auf einen klaren Vorteil zugunsten des DSV hoffen. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass diese Schlappe im Duell gegen Österreich nicht in den Köpfen der Slalomläuferinnen und -läufer als Druckmittel hängen bleibt.

Es war eindeutig, dass das österreichische Team schneller Ski gefahren ist, wenn auch auf einer sehr kurzen Slalompiste. Da haben es die großen Sportler immer schwer, denn wieselflink und klein ist ein großer Vorteil bei Kurzstrecken. Deutschland konnte sich am Ende dank Lena Duerr und Fritz Dopfer über die

weiter lesen >>

Königsdisziplin Abfahrt in Schladming, wieder keine Medaille für Österreich

Königsdisziplin Abfahrt in Schladming, wieder keine Medaille für Österreich

Aksel Lund Svindal ging als großer Favorit ins Rennen und holte sich das Gold, Zweiter wurde der Italiener Dominik Paris, kein Geringerer als der Sieger der Streif beim 73. Hahnenkammrennen in Kitzbühel. Bronze gab’s für den Franzosen David Poisson. Die beste Skination und gleichzeitig Gastgeberland der alpinen Ski-Weltmeisterschaft in Schladming hatte mal wieder das Pech und stellte mit Klaus Kröll den unglücklichen Viertplatzierten. Deutsche Abfahrer hatten von vorne herein keine Chancen, so wurde nur Stephan Keppler ins Rennen geschickt, der es nicht unter die besten 20 geschafft hat. Das war aber keine Überraschung.

5 Mal bereits stand der Norweger Svindal bei einer WM ganz oben auf dem Treppchen

weiter lesen >>

Größter Wettskandal aller Zeiten in der Geschichte des Fußballs aufgedeckt

Größter Wettskandal aller Zeiten in der Geschichte des Fußballs aufgedeckt

Europol, die europäische Polizeibehörde, steht kurz davor, eine Bombe platzen zu lassen, die dem Image des Fairplay-Fußballs den Garaus machen könnte. Gegen Schiedsrichter und hunderte Spieler wird derzeit ermittelt, der Verdacht lautet Spielmanipulation und Wettbetrug. Das Haupt-Augenmerk der Ermittlungen liegt zwar in europäischen Fußballspielen der niedrigeren Ligen, aber auch Champions-League-Spiele sowie WM- und EM-Qualifikationsspiele stehen auf dem Zettel der Behörden. Auch Ligaspiele in Deutschland stehen unter dem dringenden Verdacht, manipuliert worden zu sein. Insgesamt handele es sich alleine in Europa um 380 manipulierte Spiele in den Jahren 2008 bis 2011, die derzeit untersucht und analysiert werden.

Deutschland, Spanien, Niederlande und

weiter lesen >>

Fußball EM 2020. Innovative UEFA gibt 13 Ländern die Chance

Fußball EM 2020. Innovative UEFA gibt 13 Ländern die Chance

In Nyon wurde gestern seitens der UEFA grünes Licht gegeben, die Fußball-Europameisterschaft 2020 auf insgesamt 13 europäische Länder zu verteilen. Das bedeutet, dass sich alle Länder bewerben können und jedes Land die Chance hat, zwei Austragungsorte zu benennen. Die Regeln sehen vor, dass es in zwölf Gastgeberländern je ein Stadion geben wird, das jeweils drei Vorrundenspiele und eine erste Partie der K.O.-Runde ausrichtet. Ein 13. noch zu bestimmendes Land darf dann die beiden Halbfinalspiele sowie das Finale austragen. Die Bewerbungen müssen bis September 2013 bei der UEFA eingereicht sein.

Das nenne ich mal eine sportliche Methode, der lahmenden europäischen

weiter lesen >>

Schade, WM-Aus für die deutschen Handballer, unverdient verloren

Schade, WM-Aus für die deutschen Handballer, unverdient verloren

Was in der ersten Halbzeit nach einem möglichen Sieg für das deutsche Handballteam aussah, drehte der übermächtige Gegner Spanien in der zweiten Halbzeit um. Mit 24:28 mussten sich die Deutschen geschlagen geben. Aber sie können allemal mit erhobenem Haupte die Rückreise aus Spanien antreten. Über 10.000 spanische Fans brüllten ihre Mannschaft zu einem Kampfsieg, denn leicht haben wir es den Spaniern sicherlich nicht gemacht.
Sekunden nach Anpfiff des Spiels fiel das erste deutsche Tor, immer wieder gerieten die Spanier in Rückstand

weiter lesen >>

Handball WM. Heute Viertelfinale gegen Spanien

Handball WM. Heute Viertelfinale gegen Spanien

2007 WM in Deutschland. Ein Viertelfinale heißt Deutschland gegen Spanien. Gewinner damals in Köln: Deutschland, Weltmeister damals: Deutschland.

Heute Abend kommt es zur Neuauflage eines Viertelfinals gegen den absoluten Favoriten Spanien. Und dieses Mal ist Spanien das Gastgeberland. 2007 erreichte Deutschland sensationell das Viertelfinale und als sie gegen den Titelverteidiger Spanien antreten mussten, schien das Ende des Turniers für die deutschen Spieler in Sicht. Keiner hat den Deutschen zugetraut, gegen den Handballriesen Spanien auch nur eine winzig kleine Chance zu haben. Und alle haben sich getäuscht.

Bereits das Vorrundenspiel gegen Frankreich

weiter lesen >>