Besteuerung in Deutschland, eine irrwitzige, irrationale Angelegenheit. Wir zahlen Steuern auf Steuern auf Steuern auf Steuern ∞ ∞ ∞

Besteuerung in Deutschland, eine irrwitzige, irrationale Angelegenheit. Wir zahlen Steuern auf Steuern auf Steuern auf Steuern ∞ ∞ ∞

Der Fiskus greift zu, wo er kann, und vermehrt doppelt und dreifach. Da muss z.B. ein Brötchenbäcker, der seine liegengebliebene Ware abends einer Armentafel gespendet hatte, Mehrwertsteuer darauf bezahlen. Da fällt einem nichts mehr ein. Das Beispiel Benzinpreis ist auch so ne Sache. Aufs versteuerte Benzin müssen wir Steuern und da drauf nochmal Mehrwertsteuer bezahlen. Das ist eigentlich Betrug am Steuerbürger. Und dass das Finanzamt schnell zur Stelle ist, wenn es darum geht, etwaige Säumniszuschläge zu kassieren, weiß ein jeder. Aber wehe, man hat was zurück zu

weiter lesen >>

Die Wies’n Mass macht Mathematik zunichte. 1 l = 1 dm3 = 10 dl = 100 cl = 1000 ml? naaa, gar nia ned

Die Wies’n Mass macht Mathematik zunichte. 1 l = 1 dm3 = 10 dl = 100 cl = 1000 ml? naaa, gar nia ned

Also, soviel steht fest, die Litermass gibt’s nicht! Auf der Wies’n werden durchschnittlich 0,86 l pro Mass ausgeschenkt, wobei der Zeiger beim Löwenbräuzelt mit immerhin 0,94 l pro Mass und bei der Käfer Wiesnschenke mit unfairen 0,8! l pro Mass weit auseinander geht und dieser Durchschnittswert dank der beiden o.g. Wiesnzelte nicht gerade fundiert ist. Wie dem auch sei, jeder Wirt verdient 420.000,00 € pro 0,1 l Mass mehr, und das Ganze steuerfrei!
Das wäre bei Käfer schon einmal ein steuerfreier Mehrgewinn von über

weiter lesen >>

Müller Brot, Klaus-Dieter Ostendorf, die Reise nach Jerusalem

Müller Brot, Klaus-Dieter Ostendorf, die Reise nach Jerusalem

Um die Schleckermitarbeiter scheint es bereits geschehen, einige wenige Mitarbeiter des Bäckereiriesen Müller Brot, nämlich ein gutes Drittel, hoffen weiter. Der großkotzige Investor Klaus-Dieter Ostendorf musste dem Vernehmen nach seinen Schwanz einziehen, weil er keine Gelder für diese Investition erhalten hat und weil Mieten der Müller-Brot-Filialen sofort bezahlt werden müssen. Mit dieser Wende um Müller Brot werden die Mieten auch nicht bezahlt, aber Ostendorf ist raus, gut so.

weiter lesen >>

Neulich in der Bäckerei, natürlich z’Minga

Neulich in der Bäckerei, natürlich z’Minga

Es wird etwas kompliziert sein, diese Szene zu beschreiben. Passiert ist mir das neulich sehr früh am Morgen.

Da gehe ich in die Bäckerei direkt gegenüber, eine kleine, aber sehr feine Bäckerei mit unendlich nettem Personal. Da fühlt man sich sauwohl und ein wenig in die Vergangenheit versetzt. Das Lädle bietet neben köstlich riechenden Semmeln, Brot und Kuchenteilen einen herrlichen Café, so wie man ihn haben will. Selbstverständlich liegen sämtliche

weiter lesen >>