Die deutschen Ängste

Deutsche Angst

Die Ängste der Deutschen zeigen, dass die Globalisierung jetzt bei allen angekommen ist, mit all ihren unkontrollierbaren Gefahren. Durch unsere Geschichte fehlt unserem Land aber eine Tradition des Patriotismus, der das wichtige Gemeinschaftsgefühl stützen könnte. Nur die junge Generation erfährt ein positives Nationalgefühl. In aller Welt trifft sie auf deutliche Sympathien. Berlin ist z.B. die beliebteste Stadt bei jungen Menschen!“

weiter lesen >>

Nebenverdienste in der Politik: Peer Steinbrück, SPD, Platz 1, aber: CDU und ein FDP Politiker Plätze 2-10!

Nebenverdienste in der Politik: Peer Steinbrück, SPD, Platz 1, aber: CDU und ein FDP Politiker Plätze 2-10!

Ähem. Da hat sich der ein oder andere ob des Wahlkampfes wohl ein Eigentor geschossen. Denn die Offenlegung aller Honorare und Nebenverdienste betrifft zum Großteil diejenigen, die momentan das Zepter in der Hand halten, nämlich die Politiker von Schwarz-Gelb. Dennoch wird’s Zeit, Wahlkampf hin oder her, Transparenz in die Finanzgebaren der unsere Steuergelder verteilenden „Staatsmanager“ zu bringen. Klar, Politiker verdient im Vergleich zum Management in der freien Wirtschaft zwar läppisches Geld, hat aber bereits nach 1 Jahr Zugehörigkeit zum Verein vollen Anspruch auf

weiter lesen >>

Die Kaufkraft der Alten im Visier der Gierbänker

Die Kaufkraft der Alten im Visier der Gierbänker

Die Großfamilie gibt es bald nicht mehr. Familien mit mehr als zwei Kindern werden heutzutage als soziale Last empfunden, werden geächtet und viele lästern über diese Asozialen. Dass Geld zurückgelegt wurde für Kinder und Kindeskinder, dass man sich im Schoße seiner großen Familie geborgen fühlte und aufgefangen wurde, wenn etwas schiefgeht, diese wunderbare Tradition neigt sich dem Ende zu.

Jeder ist sich selbst der Nächste. So kommt die neue Generation der Singlerentner

weiter lesen >>

400 Euro Minijobber sollen besser gestellt werden, noch mehr Altersarmut droht!

400 Euro Minijobber sollen besser gestellt werden, noch mehr Altersarmut droht!

Was anfangs vielvesprechend klingt, wird meiner Meinung nach eher wieder einer der politischen Rohrkrepierer.

Der Deutsche Gewerkschaftsbund fordert die Besserstellung von Beschäftigten in sog. Minijobs, d.h. dass geringfügig entlohnte Arbeit in echte Teilzeitbeschäftigung umgewandelt werden soll, die Lohnnebenkosten trägt erst einmal der Arbeitgeber voll, bis zu einer Gleitzone von bis zu 800 Euro. Mit einem etwaigen steigenden Einkommen über diese Grenze soll

weiter lesen >>