Das Referendum in der Türkei

Durch das Referendum wird das Amt des Ministerpräsidenten ab 2019 abgeschafft. Der Regierungschef ist dann der Präsident. Er leitet das Kabinett, wählt die Minister aus und braucht dazu nicht die Zustimmung des Parlaments. Die Abgeordneten dürfen nur noch schriftliche Anfragen stellen, nicht aber an den Präsidenten. Bisher war dieser zu politischer Neutralität verpflichtet.

weiter lesen >>

Rumänien Reise, Teil 2

Rumänien beeindruckt mit seiner vielfältigen Geschichte, seinen mittelalterlichen Wehrburgen und den wunderbaren Fresken an seinen Klöstern. Doch es gibt vieles was dort noch im Argen ist. Nicht allen in der Bevölkerung geht es gut.

weiter lesen >>

Eine Reise nach Rumänien, Teil 1

Bei einer Reise durch Rumänien erfährt man viel über die notwendige mittelalterliche Verteidigung der Siebenbürger Sachsen. Ihre wichtigen Städte waren mit Mauern und Wehrtürmen ausgestattet. Sie wurden von den einzelnen Zünften erbaut, erhalten und verteidigt. So konnten sich in deren Schutz Handel und handwerkliches Können entwickeln.

weiter lesen >>

Die Tulpe, unser Frühlingsbote

Die Tulpe, wurde vor Jahrhunderten von Reisenden in Zentralasien entdeckt. Sie ist eine robuste, anspruchslose Bergblume, sehr geeignet für das mitteleuropäische Klima. Anfänglich war sie eine seltene Attraktion in herrschaftlichen Gärten. – Ein Augsburger Kaufmann ließ Tulpenzwiebeln aus Konstantinopel kommen, um seine Gäste zu beeindrucken. Und die waren sehr teuer. Das war 1557!

weiter lesen >>

Burkina Faso, ein afrikanisches Land mit Sorgen

Burkina Faso ist ein kleines Land in Afrika südlich der Sahara, mit großen Sorgen: Die Bevölkerung wächst enorm. Das Land ist arm, die Böden geben nicht viel her und Wasser ist Mangelware. Darum bewegt viele der jungen Leute der Wunsch, nach Europa zu kommen, um hier ein besseres Leben und eine Zukunft zu haben. Um dem entgegen zu steuern, hat Deutschland in Bobo Dioulasso eine Landwirtschaftsschule für 900 Schüler eingerichtet.

weiter lesen >>

Löyly, die finnische Sauna

Löyly, die finnische Sauna

Um den allgegenwärtigen Erkältungsbazillen zu trotzen, hilft es, in der Sauna die unwillkommenen Erreger auszuschwitzen. Auf alle Fälle wird man durch das Schwitzen und anschließende Abkühlen widerstandsfähig und abgehärtet.
In Finnland geht man ins „Löyly“. Der Dampf, der nach dem Aufguss entsteht heißt im finnischen „Sauna“. Diese Bezeichnung hat sich bei uns etabliert.

weiter lesen >>

Die Brexit Pläne der britischen Premierministerin

Theresa May, Brexit Pläne der britischen Premierministerin

Nach der Grundsatzrede der britischen Premierministerin Theresa May wird es einen klaren Bruch mit der EU geben.Sie will keine Teilmitgliedschaft. Es soll kein „halb drinnen, halb draußen“ geben. Dabei geht es besonders um eine klare Linie in der Einwanderungspolitik. Sie bedient damit den rechten Rand der Bevölkerung, von dem es seit langem lautstark tönte.

weiter lesen >>

Skifahren, ob es schneit oder nicht

Beim Skisport ist heute alles hoch technisiert. Per Lift geht es den Berg hinauf. Überall in den Hütten gibt es zu essen und zu trinken. Es ist auch egal, ob es geschneit hat oder nicht. Riesige Schneekanonen sorgen für einen befahrbaren Hang. Niemand muss sich mehr sorgen, ob er sich beim nächsten Weihnachtsurlaub auf die Bretter stellen kann.

weiter lesen >>

Wer braucht einen Doppelpass?

Der Parteitagsbeschluss der CDU, die doppelte Staatsbürgerschaft wieder abzuschaffen, wird wohl Kanonenfutter für den bevorstehenden Bundestags Wahlkampf abgeben. Zwar war erst 2014 zusammen mit der SPD beschlossen worden, dass zwei Pässe legal sind, aber jetzt möchte man gerne der AfD Stimmen abjagen und zeigt sich wenig tolerant.

weiter lesen >>

Cornwell und der Brexit

Wenige Engländer sind glücklich mit dem Brexit. Besonders das wirtschaftlich schwache Cornwell hat Grund zur Sorge. Bisher flossen 200 Millionen Pfund dorthin. Die Brexit Befürworter hatten versprochen, dass London diese Zahlungen übernehmen würde. Aber nach der Wahl im Juni gingen sie auf Tauchstation.

weiter lesen >>

Urlaub auf einem Charterschiff

Den Urlaub auf einem Charterschiff zu verbringen gefällt vielen Leuten. Die Verantwortung die der Skipper übernimmt, kann unter Umständen aber recht schwierig sein.Doch es ist ein Vergnügen mit einem Schiff unterwegs zu sein. Der Urlaub beginnt sofort mit dem ersten Fuß, den man an Bord setzt. In dieser Welt gibt es keinen Platz für Alltagssorgen, die bleiben schnell zurück.

weiter lesen >>

Erdogan in der Kritik

Seit dem Konflikt mit Russland wegen des, von der Türkei abgeschossenen russischen Flugzeugs, ist die Besucherzahl der Feriengäste um 30% zurück gegangen. Das ist für die türkische Wirtschaft ein Problem. Erdogan hat sich mit all seinen Nachbarn zerstritten und er ist aus dem demokratischen Prozess des Landes ausgestiegen. Er lässt Journalisten verfolgen, Redaktionen schließen und akzeptiert Urteile der Gerichte nicht.

weiter lesen >>