DSDS verkommt zum Schundblättchen

DSDS verkommt zum Schundblättchen

Ist sie eine schlechte Verliererin, oder erzählt sie die Wahrheit? Die in den Mottoshows gescheiterte Playmate, Sarah Joelle Jahnel, geht in die Offensive. Angeblich sollen es die Kandidaten, die es bis auf die Trauminsel Curaçao geschafft haben, heftig miteinander treiben. Jeder treibe es mit jedem, als wenn das das Normalste auf der Welt wäre. Sie selber, von der Jury bereits als Schlampe dargestellt, sei heftigst angebaggert worden, sei aber jeden Abend brav, sehr früh und alleine ins Bett gegangen.

Vollkommen entrüstet und keifend zieht sie über alles und jeden her. Deutschland sucht den Superstar ist quoten- und talentmäßig im Tiefflug. Interessant und bezeichnend ist es dennoch, dass eine, die sich für diverse Magazine nackt auszieht und lasziv räkelt, nach ihrem Abflug aus der Show die Säbel wetzt. Außerdem, es

weiter lesen >>

St. Patrick’s Day, München solidarisiert sich mit Feiern und einer grünen Allianz Arena

St. Patrick’s Day, München solidarisiert sich mit Feiern und einer grünen Allianz Arena

Bisher kennen wir die Allianz Arena in knall rot, wenn der FC Bayern spielt, oder in blau, wenn die 60er den Rasen betreten. Ein paar Mal blieb sie bei neutralen Anlässen einfach nur weiß und beim Sch …. Champions-League Finale letztes Jahr wurde sie in einen blau weißen Mix getaucht. Heute ehren die Iren ihren heiligen Schutzpatron, der St. Patrick’s Day gibt Anlass zum Feiern, was das Zeug hält. Und die Iren, die können feiern, schon einmal am eigenen Leibe erlebt? Ich schon, weiß aber nicht mehr allzu viel vom Ende …

Die ganze Welt solidarisiert sich am St. Patrick’s Day mit den Feier-Iren, viele Gebäude und Wahrzeichen werden heute Abend in Grün erstrahlen. Die berühmtesten grün angestrahlten Denkmäler sind die Pyramiden von Gizeh und die Christus-Statue in Rio de Janeiro, der Schiefe Turm von Pisa, das London Eye u.v.m.. Die sogenannte „Greening-Kampagne“ der Iren ist seit jeher ein

weiter lesen >>

Gutachten über Drogenkonsum des Polizisten-Opfers liegt jetzt vor

Gutachten über Drogenkonsum des Polizisten-Opfers liegt jetzt vor

Sie erinnern sich, das Mädchen, das von einem Polizisten krankenhausreif geprügelt wurde, wurde als drogensüchtig und unberechenbar seitens der Polizei dargestellt. Eine Haarprobe, die gegen den Willen des Ermittlungsrichters durchgeführt wurde, sagt jetzt etwas anderes. Es wurden, wie bei einer 23jährigen Partygängerin nicht anders zu erwarten, geringe Spuren von Drogen in den Haaren nachgewiesen. Koks, Ecstasy und Haschisch. Die nachgewiesene Menge macht jedoch eines eindeutig klar, die junge Frau war und ist keine Drogenabhängige. Die Spuren in den Haarproben könnten ebenso gut per Hautkontakt in die Haare geraten sein, so minimal war der Gehalt. Aber auch wenn nicht, was oder wer berechtigt einen Polizisten, mit der Faust so zuzuschlagen, dass

weiter lesen >>

Was haben Berlusconi und Heino gemeinsam? Wir werden sie einfach nicht los

Was haben Berlusconi und Heino gemeinsam? Wir werden sie einfach nicht los

Ein Erdbeben geht durch die deutsche Rockszene.

Epizentrum: Heinos gutturale Kehle. Der Rrrubel rrrollt! Rammstein, die Ärzte und die Fantastischen Vier, müssen herhalten, um Heinos Rentenkasse aufzubessern. Die Scheibe „Mit freundlichen Grüßen“ ist inzwischen Kult, liegt in den Charts auf Platz 1 und hat mehr Downloads als Nummer 2 bis 25 zusammen. Und das mit 74!

Böse Zungen behaupten, dass jetzt alle wundgelegenen deutschen Schlagerfuzzis (temporaler Dekubitus!) auf diesen Trendzug aufspringen. Vicky Leandros krächzt Janis Joplin, Chris Roberts grölt Smells like Teen Spirit“ von Nirwana und die Wildecker Herzbuben quieken „Nothing else matters.“

weiter lesen >>

Heute geht’s endlich los, die Alpine Ski-WM in Schladming

Heute geht’s endlich los, die Alpine Ski-WM in Schladming

Der erste Bewerb bei den Alpinen ist der Super-G der Damen, live übertragen ab 11.00 Uhr, morgen um 11.00 Uhr folgt dann der Super-G der Herren.

Medaillenanwärter sind zwar Lindsey Vonn, USA, Tina Maze, Slowenien, und Anna Fenninger, Österreich, leichte Außenseiterchancen für unsere deutschen Alpindamen gibt es dennoch auf jeden Fall. Viktoria Rebensburg gewann den letzten Super-G vor der WM und Maria Höfl-Riesch muss man immer auf dem Zettel haben, auch in den Speed-Disziplinen! Wenn jemand gezeigt hat, dass er ein Stehaufmännchen ist, dann ist das Maria Höfl-Riesch. Wenn’s um die Wurst geht, punktet sie eigentlich immer, oder?

Das Spektakel

weiter lesen >>

Parallelslalom Moskau. Sensationssieg von Lena Duerr vom SV Germering

Parallelslalom Moskau. Sensationssieg von Lena Duerr vom SV Germering

Das City-Event in Moskau, das Pendant zum Neujahrsevent in München, hat eine Siegerin hervorgerufen, auf die niemand auch nur einen Pfifferling gewettet hätte. Auch wenn Viktoria Rebensburg und die angeschlagene Maria Höfl-Riesch ihre Teilnahme an diesem Nachtslalom absagten, waren alle anderen großen Namen des Skisports vertreten. Lena Duerr und Christina Geiger vom DSV durften die sicheren Startplätze von Höfl-Riesch und Rebensburg einnehmen, denn bei dieser Art von Events ist es nur den Besten der Weltrangliste erlaubt zu starten. Der DSV nominierte die hinter den Stars platzierten Slalommädels Christina Geiger und Lena Duerr nach, und tat gut daran.

Der erste Weltcupsieg von Lena Duerr ist im Hinblick auf die Weltmeisterschaften in Schladming ein Erfolg, der der gesamten deutschen Damenmannschaft die nötige Motivation liefern sollte, die doch etwas ins Schlingern geraten war

weiter lesen >>

FDP zieht Bundesparteitag zur Dirndl- ähh Personaldebatte vor

FDP zieht Bundesparteitag zur Dirndl- ähh Personaldebatte vor

Trotz des Aufwindes, den der Parteichef der FDP, Philipp Rösler, nach der Niedersachsenwahl erfahren darf, wird der ursprünglich für Anfang Mai geplante Bundesparteitag zum Thema Führungsriege auf den 9. und 10. März vor verlegt. Ein Himmelreich für Brüderle wird’s wohl nicht geben, kommen doch derzeit pikante Details eines Hotelbargespräches zwischen Rainer Brüderle und der Stern-Redakteurin Laura Himmelreich zutage. Frau Himmelreich fühlt sich, komischerweise mehr als ein Jahr nach dem angeblichen Vorfall, von Rainer Brüderle sexistisch angegriffen. Der Mann hätte auf ihre Brüste geschaut und ihr gesagt, dass diese auch gut in ein Dirndl passen könnten. Dann habe er nach ihrer Hand

weiter lesen >>

War das bitter! Maria Höfl-Riesch fädelt kurz vorm Sieg im 2. Lauf ein

War das bitter! Maria Höfl-Riesch fädelt kurz vorm Sieg im 2. Lauf ein

Souverän war sie unterwegs, geschmeidig wie immer, und der Sieg schien a gmahde Wiesn zu sein. Und wieder wars nix. Maria Höfl-Riesch fädelte im zweiten Lauf bei Bestzeit ein und verpasste so die Chance auf ihren 2. Sieg in dieser Skisaison. Auch die nach dem ersten Durchlauf an fantastischer dritter Stelle platzierte Christina Geiger konnte ihren zweiten Lauf nicht ins Ziel bringen und schied ohne Weltcuppunkte aus. Haben die mir leid getan.
Gewonnen hat den Flutlichtslalom in Flachau zum wiederholten Male die 17jährige Mikaela Shiffrin, die unglaublich abgeklärt und sicher einen Traumlauf ins Ziel brachte. Höfl-Riesch wäre die einzige gewesen, die sie noch vom obersten Treppchen

weiter lesen >>

Mister Rauchverbot zieht von Passau nach München

Mister Rauchverbot zieht von Passau nach München

Seit seiner erfolgreichen Aktion zum Rauchverbot in Bayern ist Sebastian Frankenberger für viele ein rotes Tuch. Er und seine Anhänger haben dafür gesorgt, dass viele kleine Kneipen pleite gegangen sind, insbesondere in Städten. In Passau hat Frankenberger von den dort ansässigen Wirten mehrheitlich Lokalverbot bekommen, denn auch die leiden unter dem Rauchverbot. Die Menschen bleiben lieber zuhause, da ist es halt gemütlicher. Für jede Zigarette rauszugehen, macht keinen Spaß.
Andererseits muss ich zugeben, dass ich seitdem, wenn ich mal ausgehe, sehr viel weniger rauche, andere

weiter lesen >>

Atze Schröder in „Schmerzfrei“ unterhalb der Gürtellinie von Fritz Wepper

Atze Schröder in „Schmerzfrei“ unterhalb der Gürtellinie von Fritz Wepper

… „also auf ca. 30 cm Höhe …“, wie Atze Schröder sagen würde, denn er ist bekannt dafür, sich auf Kosten und manchmal ernsthaft zu Lasten anderer lustig zu machen. Schmerzfrei müssen im aktuellen Programm von Atze Schröder neben den Zuschauern, die das offensichtlich sind, auch diejenigen sein, die er auf seine brutale Assischippe nimmt.

Fritz Wepper verklagt jetzt Atze Schröder auf Schadensersatz und auf „Rausnahme“ des „Wepper-Parts“ aus seinem Programm, und auch wenn ich mitnichten Fritz Wepper Fan bin, finde ich, er hat Recht. Der lockenköpfige Ruhrpottkomiker stellt Wepper in seinem

weiter lesen >>

Distillers Bar in Schwabing mit Monaco Franze, a bisserl was geht immer

Distillers Bar in Schwabing mit Monaco Franze, a bisserl was geht immer

Das Kneipensterben in Schwabing ist den Münchnern bekannt. Und was macht man, wenn man dennoch den Mut hat, in der ehemaligen Partymeile Schwabing, in der Occamstraße, eine Bar zu eröffnen? Man wählt Bilder, die vom Münchner Charme ebenso zeugen, wie vom Münchner Schmäh.

Am Tag des Weltuntergangs – hoppala, wir sind ja noch alle da – eröffnete also in der Occamstraße 2 die Distillers Bar und wer dort die Karte aufschlägt, trifft auf einen Wohlbekannten. Das

weiter lesen >>

Rettung vor dem Quotentief? Facelifting bei DSDS mit Tokio-Hotel und Culcha Candela

Rettung vor dem Quotentief? Facelifting bei DSDS mit Tokio-Hotel und Culcha Candela

Am 5. Januar 2013, um 20.15 Uhr, geht’s wieder los mit DSDS. Kaum zu glauben, aber es wird bereits die 10. Staffel der Castinshow sein und es gilt, sich irgendwie interessanter zu machen. Neben dem nicht wegzudenkenden Poptitan Dieter Bohlen werden dieses Mal die Tokio-Hotel-Zwillinge Bill und Tom Kaulitz sowie der Frontsänger von Culcha Candela, Mateo, das Jurorenpult einnehmen. Na, hoffentlich geht das mit dem Oberjuror Bohlen gut, denn der möchte seine Mitjuroren zuweilen bekehren, was nicht immer geklappt hat.
Und nach dem Rauswurf vom Dauermoderator Marco Schreyl, ich

weiter lesen >>

Der Veranstaltung Eurovision-Song-Contest laufen die Teilnehmer weg

Der Veranstaltung Eurovision-Song-Contest laufen die Teilnehmer weg

Die Krise in Europa fordert Opfer von allen europäischen Ländern, in die eine oder andere Richtung. Jetzt geht es der Musik im weitesten Sinne an den Kragen. Weil eine Austragung des Eurovision-Song-Contest für das „gewinnende Land“ enorme Kosten mit sich bringt, haben bereits Länder ihre Teilnahme abgesagt, und zwar aus Angst, zu gewinnen!

Der letztjährige Gewinner Schweden hat derartige Sorgen (noch) nicht, jedoch treten nur noch 39 Länder an. Aus Kostengründen abgesagt haben Bosnien und Herzegowina, Portugal, Polen (schon 2012) und die

weiter lesen >>

Aufatmen in der Szene-Gastronomie, die GEMA gibt vorerst nach

Aufatmen in der Szene-Gastronomie, die GEMA gibt vorerst nach

Eine Petition mit über 300 000 Unterschriften hat tatsächlich gewirkt. Da sieht man mal, dass die Bürger gar nicht so wenig Macht haben. Natürlich werden die GEMA Gebühren ab Januar 2013 erhöht, aber nicht in dem ruinösen Umfang, wie geplant. Lediglich 5 % Erhöhung ab Januar, dann im April nochmal eine schmerzhaftere Erhöhung um weitere 10 %. Damit kann „Wirt“ irgendwie nochmal überleben.

Das befürchtete Mammut-Projekt

weiter lesen >>