Boris Johnson, der neue britische Außenminister

„Das kann lustig werden “ titelte eine schwäbische Tageszeitung zu der Ernennung Boris Johnsons zum britischen Außenminister.
Ausgerechnet der Mann, der mit falschen Behauptungen das Land in den Brexit geführt hat, soll nun die Außenpolitik Großbritanniens bestimmen!? Bisher hat er sich international damit hervorgetan, alle mächtigen Staatsmänner der Welt zu verspotten. Ob man ihm das vergisst und verzeiht?
Auch sein Kumpel, David Davis wird eingespannt. Er bekommt den neu geschaffenen Posten des Brexit Ministers, und muss die Verhandlungen mit der EU über den Austritt Großbritanniens führen. Handelsminister wird Liam Fox, der sich ebenso für den Brexit eingesetzt hatte. Die Handelsabkommen mit den Ländern außerhalb der EU soll er in die Wege leiten.
Das Ganze ist ein sehr geschickter Schachzug der neuen Premierministerin Theresa May. Sie überträgt die Verantwortung für den Erfolg des Austritts genau den Leuten, die so vehement dafür geworben haben.
Ein BBC Reporter kommentierte: „Die Nacht der langen Messer verwandelt sich in einen Morgen des Fleischerbeils!“
Es ist eine große Kabinettsumbildung, die Theresa May da vorgenommen hat. Man wird an die energische eiserne Lady Margaret Thatcher erinnert.
Ein Meeting zwischen Wladimir Putin und Boris Johnson dürfte spannend werden, denn auch über ihn hat der Engländer Witze gemacht und Präsident Obama war auf Grund seiner teilkenianischen Herkunft bezichtigt worden „ererbte Antipathien gegenüber Großbritannien zu haben“. Die EU Politik verglich Johnson mit der von Hitler und Napoleon. Aber ganz besonders beleidigte er den türkischen Erdogan, indem er einen Limerick-Vers auf das Wort „Ziege“ reimte. Hillary Clinton kam dem gegenüber noch glimpflich weg. Sie ist eine „Krankenschwester in einer Irrenanstalt.“
Zugegeben, Boris Johnson, der ehemalige Londoner Bürgermeister, hat viele Attribute. Er ist rhetorisch brillant und versteht es, sich volksnah zu geben. Aber als Diplomat ist er schwer vorstellbar.
Lassen wir uns überraschen!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.