Spiekeroog, Insel im Wind

Man braucht an manchen Tagen Kraft in den Beinen, um sich gegen diesen Wind stemmen zu können – oder man versteckt sich in den Dünen! – Die Dünenlandschaft ist der Stolz und das wertvolle Gut der Inselbewohner und ihr wichtigster Schutz gegen den „blanken Hans“, wie die Nordsee auch häufig genannt wird. Die Dünen werden bepflanzt und gehegt und gepflegt. Man darf sie nicht betreten. Ausgewiesene Wege, zum Teil gepflastert, führen in alle Himmelsrichtungen und enden entweder am Strand oder auf der Wattseite.
Sehr beliebt ist so ein Inselurlaub bei Familien mit Kindern. Man kann sie hier unbesorgt springen lassen, denn es gibt keine Autos. Auch Fahrräder sind nicht gerne gesehen, es gibt auch keinen offiziellen Fahrradverleih!
„Entschleunigung“ heißt die Devise! Viele der Angebote das Kurvereins zielen in diese Richtung. An erster Stelle stehen die Wattwanderungen. Der Nationalpark Wattenmeer erstreckt sich zwischen dem Festland und den 7 Ostfriesischen Inseln. Wie eine Perlenkette reihen sie sich von der Mündung der Ems bei Emden bis zum Jadebusen bei Wilhelmshaven.
Faszinierende Entdeckungen kann man bei einer Wattwanderung machen, einer Welt zwischen Land und Meer.Den Kindern gefällt besonders der Wattwurm, dessen gekringelte Sandhäufchen im Schlick zu sehen sind. Er hat eine Wohnröhre, die tief hinunter reicht. Er frisst Sand und filtert dabei wichtige Nährstoffe aus. Anschließend befördert er den Sand in langen Schnüren an die Oberfläche. Das sieht aus wie Sandspagetti! Ob Ebbe oder Flut sich im sechstündigen Rhythmus wechseln, der Wattwurm hat sein sicheres zu Hause, es sei denn ein Austernfischer gräbt mit seinem langen roten Schnabel nach ihm.
Die geologische Entwicklungsgeschichte der Insel Spiekeroog wird im National Park Haus Wittbülten wunderbar erklärt und mit vielen naturkundlichen Beispielen und Führungen lebendig gemacht. Mit Kopf, Herz und Hand können Kinder diese Welt hier entdecken.
Das Inselmuseum im Ortszentrum erzählt von den vielen Stürmen, die über diese Insel fegten und wie die Dorfbewohner damit fertig wurden. Eine großartige Leistung vollbrachten sie bei der Rettung Schiffbrüchiger. Seit Jahrhunderten helfen sie immer wieder Menschen in Seenot.
Spiekeroog ist nur 6 km entfernt vom Festland, und doch eine ganz andere Welt. Hier kann man den Alltag vergessen!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.