Bombenalarm zu Weihnachten in Augsburg

Ausgerechnet am Weihnachtstag muss in Augsburg eine 1,8 kg schwere Bombe entschärft werden. (Sie wurde auf einer Baustelle entdeckt und war von einem englischen Flugzeug im Februar 1944 abgeworfen worden) Es bedeutet, dass 54 000 Menschen schon vor 10 Uhr am Weihnachtsmorgen ihre Wohnungen und Häuser verlassen müssen. Man rechnet damit, dass nach frühestens 5 Stunden die Entwarnung kommt.
Ein riesiges Areal rund um das Zentrum der Stadt muss evakuiert werden. Es erstreckt sich von der Nähe des Bahnhofes bis auf die andere Seite des Lechs. Im Süden ist die Friedberger Strasse und im Norden das MAN Gelände die Grenze.
Betroffen ist ein Krankenhaus, auch Gottesdienste im Dom und der St. Ulrichs Basilika können nicht stattfinden.
Ab 10 Uhr muss die Stadt geräumt sein. Darum verkehren schon ab 5 Uhr Busse und Straßenbahnen kostenlos.250 Mitarbeiter der Stadtwerke sind im Einsatz.Die Polizei ist mit 750 Kräften dabei, zu kontrollieren, ob alle Bürger die Innenstadt verlassen haben. Bußgelder drohen bei Zuwiderhandlung!
Die Stadt hat Schulen, Turnhallen und eine Messehalle sowie das FCA Stadion als Unterkunft zur Verfügung gestellt. Aber man geht auch davon aus, dass viele Menschen bei Freunden und Verwandten Aufnahme finden. Eine riesige Hilfsbereitschaft kommt aus dem Umland. Es gibt besonders Angebote für Pflegefälle und Behinderte.
In dem Betroffenen Krankenhaus, dem Vincentinum, laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Die Rettungsdienste stehen mit 800 Helfern bereit. Zum Teil kommen sie aus ganz Schwaben.
Ein Hotel, dass in der betroffenen Zone liegt, muss sein Gäste in eine Unterkunft außerhalb schicken. Die für das Weihnachtsessen angemeldeten Gäste müssen leider ausgeladen werden. Alternativ wird ihnen angeboten, die Gans mit nach Hause zu nehmen. „Gans-to-go“! Eine andere große Gaststätte, die 2000 Reservierungen verzeichnete, fährt einen enormen finanziellen Verlust ein, denn die Ware war ja bestellt und muss abgenommen werden .
Sorgen machen sich einige Bürger wegen möglicher Einbrüche. Es heißt aber, dass die Polizei bis 10 Uhr eine Vielzahl von Streifen im Einsatz hat.
Und wie funktioniert die Entwarnung? Wenn der Sprengmeister mit seinen Helfern seine Arbeit erfolgreich beendet hat,und die Bombe entschärft ist,kann man auf den Internet Seiten der Stadt auf facebook, twitter oder Whats App sowie am Telefon informiert werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.