Palmöl im Tank

Wussten sie, dass im Tank ihres Dieselfahrzeuges Palmöl verbrannt wird? Es ist Vorschrift in Deutschland, dass Benzin und Diesel zwischen 5% und 10 % Biokraftstoff aus Agrarprodukten beigemischt werden muss. Eigentlich soll damit erreicht werden, dass der Ausstoß an Treibhausgasen weniger wird. Aber das Gegenteil scheint global gesehen der Fall zu sein. Denn in Indonesien wird Brandrodung betrieben, damit Platz für die Palmölplantagen großer Konzerne geschaffen wird. Durch das Abbrennen der Wälder entsteht dort viel CO2. Indonesien hat somit eine traurige Bilanz: Es produziert mehr CO2 als die USA
In ganz Europa werden zwei Millionen Tonnen Palmöl als Zusatz zum Treibstoff von PkW´s und LkW´s eingesetzt. Profitieren davon tun nicht etwa die Menschen in Indonesien, die noch dazu unter den Rauchschwaden zu leiden haben, sondern wieder einmal die Großkonzerne.
Die Argumente gegen den Einsatz von Biosprit aus Nahrungsmitteln werden immer erdrückender. Politiker und Umweltschützer fordern, dass diesem Treiben ein Ende gesetzt wird. Ethisch, wirtschaftlich und ökologisch ist es nicht vertretbar diese Methode weiterhin einzusetzen!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.