Sternschnuppen im August

Wer gerne lange auf bleibt, hat jedes Jahr im August die Chance Sternschnuppen zu sichten. In diesem Jahr werden die meisten zwischen dem 10. und 14. August zu sehen sein. Ab 22 Uhr geht das Schauspiel los, aber die größte Anzahl zeigt sich gegen 2 Uhr morgens.
Der Komet Perseus, der die Sonne umkreiste und dann verglühte, wird noch weitere tausend Jahre seine Restbrocken durch den Himmel schicken. Sie verteilen sich entlang der früheren Umlaufbahn des Kometen. Man nennt sie Perseiden, sie kommen aus der nordöstlichen Richtung des Perseus.
Um sie zu sehen braucht man kein Fernglas oder sonstige Hilfsmittel. Man sucht sich ein dunkles Plätzchen, das nicht durch Beleuchtung gestört ist, und macht es sich im Liegestuhl mit einer Wolldecke gemütlich.
Mit etwas Glück kann man in unseren Breiten in einer Stunde 10 bis 30 Sternschnuppen sichten. Weiter nördlich, wo es zu dieser Jahreszeit immer Tag ist, hat man natürlich keine Chance.
Wer fotografieren möchte kann eine einfache Kamera verwenden. Allerdings muss die Belichtung auf 10 bis 20 Minuten eingestellt werden, und man braucht ein Stativ!
Der Volksmund sagt, Sternschnuppen bringen Glück. Wenn man sich beim Beobachten etwas wünscht, geht es in Erfüllung. Nur, man muss diesen Wunsch geheim halten!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.