Bienen freundliche Garten – und Balkonbepflanzung

Jetzt sind wieder alle Hobbygärtner dabei, ihre Balkons, Terrassen und Blumenbeete neu anzupflanzen.
Leider nutzen sehr viele von ihnen in erster Linie Geranien und Petunien. Mit deren Blüten können unsere Bienen nicht viel anfangen.
Durch die landwirtschaftlichen Monokulturen und den Einsatz von Chemie haben diese Insekten ein schweres Leben. Wir Hobbygärtner können ihnen helfen, genügend Nahrung zu finden, indem wir Bienen freundliche Blumen und Kräuter anpflanzen. Dafür ist Platz im kleinsten Garten, auf jedem Balkon und jeder Fensterbank.
Besonders geeignete Kräuter sind Salbei, Lavendel, Schnittlauch, Oregano, Basilikum, Thymian, Minze oder Kapuzinerkresse. Wichtig ist es, einen Teil der Kräuter so weit wachsen zu lassen, dass sie Blüten bilden und ein Nahrungsangebot für die Bienen sind. Ein flaches Schälchen mit Wasser ist ebenso lebenswichtig für sie.
Für Blumenschmuck auf dem Balkon ist besonders der sternförmige Zweizahn geeignet. Er lockt die Bienen mit seinen leuchtenden Farben. Zur „Pflanze des Jahres 2016“ wurde er erkoren. Besonders die Wildbienen „fliegen“ auf ihn! Auch die grazile Prachtkerze ist ein Lieblingsplatz der Honigsammler; ebenso der Duftsteinrich, der in blau, violett und cremefarben erhältlich ist.
Die Bienen brauchen unsere Hilfe! Durch eine blütenreiche Bepflanzung und das Bereitstellen von Nisthilfen können wir ihr Überleben sichern – und das unsere auch. Denn ohne die Arbeit der Bienen, die die Obst- und Saatkulturen bestäuben, könnten wir nichts ernten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.