Jugendherbergen im Wandel der Zeit

Die erste Jugendherberge wurde 1909 von einem Lehrer in der Burg Altena gegründet. Es folgten weitere Häuser und schon 1910 entstand der Verband Deutscher Jugendherbergen (DHJ). Anfänglich war der Aufenthalt nur für Kinder und Jugendliche vorgesehen. Heute darf jeder der Mitglied ist dort übernachten. Der Jahresbeitrag beträgt bis zum
26 zigsten Lebensjahr € 7,-, ab 27 Jahre sind es € 22,50. Dasselbe kostet die Familienkarte.
530 Jugendherbergen gibt es in Deutschland, die sich zum Teil in sehr reizvoller Lage befinden. Z.B. auf Burg Stahlbeck am Rhein.
Die großen Schlafsäle sind inzwischen kleinen Einheiten gewichen. Gegen einen Aufpreis kann man auch Einzel- oder Doppelzimmer buchen. Die Übernachtung mit Frühstück kostet je nach Herberge zwischen € 14,90 und € 31,-. Kinder unter zwei Jahren sind frei. (Internet:jugendherberge.de) Bettwäsche wird gestellt, nur Handtücher muss man mitbringen.
Mit dem Ausweis des DJH kann man auch ausländische Herbergen benutzen, wenn sie dem Hostelling International angeschlossen sind. (Internet:hihostels.com)
Alle deutschen Häuser weisen auf die umweltfreundliche Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln hin und geben dazu Hinweise auf ihren Internetseiten. Viele von ihnen haben das Zertifikat „Umwelt Jugendherberge“ erworben. Das bedeutet, dass sie Energie effizient nutzen und auf gesunde Ernährung Wert legen. Die Richtlinien dafür wurden von Viabono, der deutschen Dachmarke für nachhaltigen Tourismus erarbeitet. Oft werden auch Wochenend- und Ferienprogramme angeboten in denen man alles lernen kann: Filmen, Nähen, Kochen oder sogar Stuntman Tricks.
Etwas Besonderes bieten die englischen Herbergen an. Dort kann man in den gut ausgestatteten Küchen selber kochen. In Gemeinschaft mit anderen Gästen entstehen da manchmal leckere internationale Gerichte. – Bekanntlich die schönste Herberge Englands steht am Lizard Point bei Lands End hoch auf den Klippen!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.