So werden die Verbraucher im Supermarkt manipuliert

Zwar tritt jetzt eine neue Verordnung in Kraft, die die Hersteller verpflichtet ihre Produkte genauer zu kennzeichnen, aber die Manipulation der Kunden findet nach wie vor statt.
Es fängt schon damit an, dass die Einkaufswagen in den letzten Jahren immer größer geworden sind. Damit soll suggeriert werden, dass noch viel Platz für mehr Einkäufe ist.
Wer nur schnell einiges fürs Abendessen besorgen will, muss, um zu den Kühlregalen zu gelangen, durch den ganzen Markt marschieren. Dann kommt er ja an all den verführerischen Angeboten vorbei, denen er hoffentlich widerstehen kann!
Die riesigen Backstationen gleich am Eingang verbreiten einen verführerischen Duft, der zum Zugreifen ermuntert. Aber oft kommt dieser Duft nicht von den Backwaren sondern aus dem Duftautomaten! Ja, man höre und staune, so etwas gibt es!
Studien haben nachgewiesen, dass Kunden, die sich wohl fühlen bis zu 20% mehr in den Korb legen. Dabei spielt auch die Musik aus den Lautsprechern eine große Rolle, die häufig im Takt eines Herzschlages abläuft.
Bio SiegelBeim Obst und Gemüse vermittelt Gelblicht den Eindruck von Wochenmarktfrische.
Das ganze Regallabyrinth ist nach einem ausgefeilten System gestaltet: Lange, gegen den Uhrzeigersinn angelegte Gänge sorgen dafür, dass die rechte Hand frei ist zum Zugreifen. Der Aufbau in den Regalen ist so ausgelegt, dass links die Produkte des täglichen Bedarfs stehen, die man sowieso braucht, aber rechts die Dinge, die uns in Versuchung führen sollen. Und alles was besonders begehrenswert ist, steht auf Augenhöhe. Für die billigeren Produkte muss man sich bücken!
An der Fleischtheke sorgt Rotlicht dafür, dass das Angebot optisch verjüngt wird. Mit Licht und Einsatz von Spiegeln sieht alles viel frischer und appetitlicher aus.
Überall tappt der Kunde in diese Fallen, vor allem wenn er hungrig ist.
Gegenmittel: vorher etwas essen und eine Einkaufsliste schreiben!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.