Adventandacht mit Bratwurst und Glühwein

Diese drei Schlagworte passen doch wunderbar zusammen! – Jede Stadt und jeder größere Ort startet so in die Vorweihnachtszeit. Dazu spielen Kinder Blockflöte, Chöre singen und Blasorchester begrüßen die „stade Zeit“!
Nach adventlicher Ruhe sehnt sich der Mensch? Nirgendwo wird Ruhe intensiver zelebriert als an den Samstagen vor Weihnachten in den Fußgänger Zonen. Diese magischen Orte werden von Zeitgenossen möglichst oft aufgesucht. Andächtig erklingen die weihnachtlichen Lieder aus dem Lautsprecher und dazu schmeckt die Bratwurst und der Glühwein vorzüglich!
In den engen Gassen zwischen den Buden schieben sich die Menschenmassen hindurch. Das Angebot in den Auslagen reicht von weihnachtlichem Schmuck und Figuren über warme Winterbekleidung oft auch bis zu Küchenutensilien. Denn welche Hausfrau freut sich nicht über ein Weihnachtsgeschenk von Kochtopf, Pfanne oder Nudelholz??
Trotz all dieser Kritik ist für jeden von uns ein leiser Zauber aus unserer Kinderzeit darin versteckt. Und wir kehren glücklich und zufrieden nach Hause zurück!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.