Das BIP.

Über den Wert des Brutto Inland Produktes, kurz BIP, gehen die Meinungen weit auseinander.
Die alte Schule schwört darauf, und argumentiert, dass mit diesem Kataster der materielle Wohlstand pro Kopf, abgebildet wird.
Die Gegenseite meint, dass diese Art des Vermessens unseres Wachstums nicht zukunftstauglich ist. Vor allem fehlen darin viele Werte wie Umweltschäden, Gesundheit der Bürger oder ob unsere Schulen besser geworden sind.
Der Abschlussbericht, der, nach der Finanzkrise gegründeten Enquete Kommission, wurde im Juni 2013 im Deutschen Bundestag diskutiert. Es erging der Auftrag an das statistische Bundesamt, im Internet einen Indikatorensatz zur Darstellung von Wohlstand und Fortschritt zu veranlassen.
Über ein Jahr später ist noch nichts passiert.
Dabei wäre es sehr dringend sich mit zukunftweisenden Konzepten für Deutschland zu befassen.
Verunreinigte Gewässer, verseuchte Böden. Klimagase von Fabriken und Fahrzeugen erfasst das BIP nicht. Einen ganzheitlichen Wohlstands- und Fortschrittsindikator zu schaffen wäre Aufgabe
einer verantwortungsbewußten Politik!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.