Chemie im Haushalt, gibt es Alternativen?

Alles was wir im Haushalt an Putz- und Reinigungsmitteln verwenden, landet letztendlich über den Abfluss oder die Toilette in der Kläranlage.Vieles kann dort nicht ausgefiltert werden und landet über den „Vorfluter“, im Fluss oder Wassergraben.
von dort sickert es zum Teil in tiefere Schichten und ins Grundwasser.
Aus dem Grundwasser beziehen viele Städte und Gemeinden ihr Trinkwasser. Und so schließt sich der Kreislauf: viele Chemikalien die wir im Haus verwenden landen wieder auf unserem Tisch.
Darum ist es so wichtig, dass wir bewusst mit den Chemikalien, die wir verwenden umgehen.
Zu allererst müssen wir uns fragen: brauche ich dieses Produkt um meine Wohnung und Wäsche sauber zu halten?
Insgesamt werden in Deutschland pro Jahr 1,3 Mill. Tonnen Wasch- und Reinigungsmittel an private Haushalte verkauft.Die in einigen Produkten enthaltenen Phosphate, optische Aufheller, Silicone, Parafine und Duft- und Farbstoffe bleiben lange Zeit erhalten und können in den meisten Kläranlagen nicht ausgefiltert werden.
Chlorhaltige Sanitär- und WC-Reiniger sollte der Verbraucher am besten gar nicht benutzen!
Nach meiner Erfahrung genügen Geschirrspülmittel, Allzweck-reiniger und Scheuermittel um alles an Reinigungsarbeiten im Haushalt zu erledigen.
Bei dem Kauf von Waschmitteln ist es wichtig auf die Kennzeichnung mit dem blauen Engel oder der europäischen Umweltblume zu achten. Sind diese Produkte nicht in ihrem Supermarkt zu finden, zögern sie nicht, den Verkaufsleiter
anzusprechen. Wir Verbraucher haben großen Einfluss auf das
Angebot der Märkte!
Bei Wasch- und Spülmaschine sind hoch temperierte Kurzprogramme den lange laufenden niedrigen Waschtemperaturen vorzuziehen. Das spart Energie. Nur sollte wegen der Bakterienbildung jeder 5. Waschgang mit 60° durchgeführt werden.
Chemische Abflussreiniger kann man meist durch Hilfsmittel wie Saugglocke, Bürste oder Spirale ersetzen. Auch anderswo hilft Muskelkraft und etwas stärkeres Schrubben!
In diesem Sinne: auf zu umweltfreundlicher Tätigkeit!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.