Kastanien und die Miniermotte im Biergarten

Die Miniermotte im Biergarten

Es ist noch nicht lange her, da freuten wir uns an den schönen kerzenartigen Blüten der Kastanienbäume.In den meisten Biergärten sorgen diese, vor langer Zeit einmal aus Asien importierten Bäume, an sommerlichen Tagen für Schatten und umgeben uns mit einer heimeligen Atmosphäre.
Aus den Blüten sind inzwischen kleine grüne Kastanienbabies geworden, die von großen Blättern umgeben sind.

Miniermotte

Schädling Miniermotte

Aber, oh Schreck, an den Blättern zeigen sich, so wie in den letzten Jahren, kleine braune Flecken. An der Unterseite der Blätter zeigen sich weiße Flecken. Und nun ist es gewiss:Die Minermotte hat auch den letzten Winter, der keiner war, überlebt. Sie ist ein kleiner Schmetterling, der sich nach der Überwinterung verpuppt und sich als Larve im Inneren der Pflanze durchfrisst.

Jedes Jahr im Herbst versuchen gewissenhafte Gärtner durch sorgfältiges zusammen Harken und anschließendes Verbrennen der Blätter, diesen Schädling los zu werden.Leider mit begrenztem Erfolg. Seit etwa zehn Jahren führen sie diesen Kampf schon.

Aber auch in diesem Jahr werden an vielen Bäumen die Blätter
frühzeitig braun werden und schon Anfang August abfallen.
Dann gibt es nur noch wenig Schatten im Biergarten!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.