Linkabbau Linkaufbau ein Widerspruch?

Linkabbau mit gleichzeitigem Linkaufbau ein Widerspruch?
Da Google die Anforderungen an Backlinks geändert hat, wird jetzt vielerorts Systematischer Linkabbau betrieben mit gleichzeitigem strategischen Linkaufbau. Ich werde dazu oft gefragt, ob das nicht ein Totaler Widerspruch an sich ist.
Dazu muss ich sagen Jein. Denn Links sind ja nach wie vor die Währung im Internet. Durch Links wird eine Webseite, eine Homepage stärker und bekommt dadurch mehr Gewichtung für bessere Positionen in den Suchmaschinen.
Was bedeutet Systematischer Linkabbau?
Ein Systematischer Linkabbau ist das entfernen, entwerten von irrelevanten Links zu einer Homepage, einer Webseite.
Durch Exzessiven Linkabbau von vermeintlich „schlechten Links“ kann man aber einer Homepage durchaus extrem Schaden zufügen. Das vergessen leider viele, die nun panisch Linkabbau betreiben. Daher soll man hier besonders Vorsichtig Vorgehen und nicht gleich jeden Link Löschen oder Entfernen. Das muss sehr gut überlegt sein, bevor man sich an das Intensive Entfernen von Links macht.
Was bedeutet Strategischer Linkaufbau?
Darunter versteht man den Aufbau von Themenrelevanten Links, die zum Thema einer Webseite passen. Aber auch das hat seine Tücken und Gefahren. Baut man Themen Links auf, die immer nur ein Hauptschlüsselwort beinhalten, kann es passieren, das man von den Suchmaschinen abgestraft wird, es soll hier immer darauf geachtet werden, das man mit den Link Texten variiert.
Ein Link von einer Themenseite wird von den Suchmaschinen höher gewertet, als ein Link von einer Themen fremden Seite. Aber: Aufpassen, nicht übertreiben!! Die Linktexte dabei immer variieren lassen.

Doch sollte man nun Links, die z.B. aus Bookmark Portalen, Webkatalogen auch entfernen?
Meine Erfahrung hierbei ist: Nein, diese Links sind zwar nur gering gewertet, aber immerhin sie zählen und fließen in ein Ranking mit ein. Und eine Gesunde Mischung aus allen Linkquellen ist immer noch die bessere Lösung. Eine Lösung, die beim Ranking gut ankommt.
Aber:
Links aus Blog Kommentaren, Foren Kommentaren, sind sie in Übermassen vorhanden, diese sollte man unbedingt entfernen.
Natürlich all die Blog und Forenspam Einträge sowieso. Was ich damit meine? Nun, diejenigen, die es betreiben Wissen es ja schon, aber für alle anderen ein Beispiel:
Wenn man einen Blog oder ein Forum Kommentiert, und man als Namen z.B. Linkaufbau angibt und diesen Namen dann mit der Webseite verlinkt, das ist Spam.
Es gibt sicherlich keinen Nutzer, User der mit Namen Linkaufbau heißt. Das können Suchmaschinen schon interpretieren und man kann abgestraft werden. Und glaubt mir, ihr werdet es.

Was ist mit Links aus Artikel Verzeichnissen, Pressemitteilungen?
Diese sind normalerweise nicht immer schlecht, außer man hat es hier exzessiv übertrieben. Dann sollten man einige löschen, aber nur dann.

Zu Schluss noch eine Anmerkung:
Auch auf eine gesunde Nofollow Dofollow Verlinkung achten. Nicht nur stoisch Dofollow verlinken. Wie schon mal erwähnt, eine Gesunde Mischung macht es aus, erfolgreich zu sein. Und diese Mischung muss nun mal natürlich Wirken.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.