W3C Standard ist kein Ranking Kriterium

W3C Standard ist kein Ranking Kriterium
Auch wenn einige Besserwisser was anderes Behaupten, Valides HTML nach den Standards des W3C ist kein Ranking-Kriterium. Dies  können viele „Professionelle SEO’s definitiv bestätigen, dass viele von Content-Management-Systemen (kurz: CMS-System) generierte Webseiten HTML darstellen immer wieder eigens darstellen und alles andere als valide sind.
Würde man versuchen, bei einem CMS System (bsp. Typo3, WordPress) valides html zu erzeugen, wird man sehr schnell wieder aufgeben, da erstens Typo3 alles eigens darstellt (es sei angemerkt, Suchmaschinen lieben Typo3 Seiten sowie WordPress), auf der anderen Seite aber würden viele neue Gimmicks, Spezialeffekte, Menüführungen nicht mehr gehen, da wenn man es nach W3C machen würde, einfach viele Befehle bei W3C nicht existieren.
Im Klartext also, das man viele moderne Sachen gar nicht einbauen könnte.
Und Suchmaschinen ist dies ja ebenso egal ob nun W3c Konform oder nicht, da diese W3C auch nicht beachten (Bsp. Google)

Wir programmieren schon jahrelang in Typo3, hatten daher auch nie Probleme, wir beachten W3C gar nicht.
Lustigerweise aber, behaupten manche SEO’s, die es nicht schaffen oder geschafft haben, Seiten nach vorne zu bringen, das es daran liege, das die Seiten nicht W3C Konform seien. Habe in meinem Leben noch nie solchen Schwachsinn gehört.
Denn, die SEO’s, die dies behaupten, haben einfach nichts drauf und kennen sich nicht aus.
Ist immer wieder zum kringeln, was so mancher für ne Schei…e von sich gibt, nur um zu vertuschen, das er nichts drauf hat.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.