Google Webmaster Tools falsch verstehen, falsch interpretieren

Google Webmaster Tools falsch verstehen, falsch interpretieren
Viele Leute, die einen Account bei Google Webmaster Tools haben, wissen ja, dass man diese eigentlich nur als Richtwert ansehen kann, respektive zur Sitemap Übermittlung und die Diagnose Funktion einzig wirklich brauchbar sind.
Wer sich mit Suchmaschinen auskennt, weiß auch, dass Google auch da nur das preisgibt, was es möchte und nicht das was der Tatsache entspricht. So zum Beispiel ja die Backlinks, da wird ja nur die beliebtesten angezeigt, aber nicht das, was Google tatsächlich weiß.
Zum anderen die Positionen, diese Anzeige ist eigentlich für die Katz, denn es werden Durchschnittswerte angezeigt und nicht die, die der Realität entsprechen. (Ist mir bis heute ein Rätsel, wie Google Durchschnittswerte errechnet), denn diese Positionen entsprechen in den meisten Fällen „nicht“ dem, was wirklich ist.
Ich weiß auch einen Fall, der mehrere Webseiten betreibt, dass er stolz ist auf seine Page impressions, die er vergangene Monate zusammengebracht hat. Doch dass er diese alle selbst verursacht hat, als er seine Seiten überarbeitet hat, dass kann und konnte man ihm nicht verständlich rüberbringen respektive erklären. Die Seiten, die er „nicht bearbeitet hatte, hatten „normalen“ Traffic und Besucher sowie Page Impressions. Die, die er bearbeitet hatte, da sind die Impressions in die Höhe geschnellt, absolut verständlich für jeden, der sich auskennt.

Daher bin ich der Meinung, dass ich hier diese falsch Verstanden Interpretationen mal richtig stelle, auch für jene, die sich nicht besonders mit Statistiken auskennen:

GMT Postionen: Es sind Durchschnittswerte, keine Echtzeit und reellen Werte (ab und an stimmen Sie überein)

GMT Impressionen: Wenn man selbst sehr oft auf seinen eigenen Seiten surft, dann gehen natürlich auch diese in die Höhe.

GMT Backlink Anzeige: Es werden nur einige der tatsächlichen Links angezeigt, die bestehen, bei weitem nicht alle, da Google daraus ein Geheimnis macht, was es darüber alle sonst noch weiß.

GMT Diagnose: Diese Funktion ist meines Erachtens die wirklich brauchbarste, da es einem Anzeigt, wo man Double Content hat, bsp. Title, Description, aber auch bei den Texten, denn wenn man eindeutigen Text hat, der absoluter Double Content ist, wird einem das auch angezeigt.

GMT Sitemap: Gut für das einreichen der xml Sitemap, also der Sitemap für Google, um das Crawlen zu vereinfachen, heißt aber nicht Automatisch, dass Google sofort nach einreichen „alle Webseiten darin sofort in den Index aufnimmt.

Alle anderen Funktionen sind meines Erachtens nur nette Spielereien.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.