Alexa Ranking und Statistik Analysen sind nichts Wert

Alexa Ranking und Statistik Analysen sind nichts Wert

Es ist doch immer wieder erstaunlich, was sich einige Domain Inhaber Denken, wie aussagekräftig Alexa Statistiken sind. Ja einige schwören sogar so darauf, dass sie sogar sagen, meine Mitbewerber haben dies und das, ich möchte das auch (Bsp. Monatsklicks, Wochenklicks, Tagesklicks usw..).
Eigentlich traurig, das diese DAUS keinen Plan haben, wie Alexa eigentlich arbeitet respektive das Alexa Statistiken für den Mülleimer sind.
Einzig und allein für Linkseller und Werbeplatz Verkäufer, die nutzen die Daten intensiv um dem Kunden etwas vorzugaukeln.
Auch das ein besseres Alexa Ranking ein besseres Ranking bei Google und Co. bringen soll, ist einfach Schwachsinn.

Alexa analysiert den Traffic, angeblich sogar effizient. Doch das dem nicht so ist und das die Ergebnisse komplett falsch sind, das ist immer schwer, einem DAU klarzumachen. Wenn einer sagen wir mal am Tag „angeblich“ 10000“ Traffic Stats hat, heisst das noch lange nicht, dass es 10000 reelle Besucher sind.
Im Gegenteil, denn in den meisten Fällen sind es da nur 100 oder vielleicht sogar weniger echte unique Besucher.
Doch wie kommt Alexa dann auf die 10 000?
Nun dies ist auch sehr leicht zu erklären, wenn man nur „etwas Ahnung“ von einem Statistik Programm hat.
Alexa zählt jeden Seitenaufruf, jedes Bild das geladen wird als Besucher. Und das nicht einmal sondern wenn man sich mehrere Seiten ansieht, dann sind es jedes Mal neue „Besucher“ die aber keine echten neuen Besucher sind. Es werden auch jeder Crawler, jeder Spider gewertet, die evtl. auf FF basieren. Denn auch ein Crawler Besuch wird von Alexa als „Besucher“ gewertet. (Das alleine zeigt schon, wie Schwachsinnig die Statistiken sind)
Auch zählt Alexa nur jene, die auch mit der installierten Toolbar bei Firefox und Co. Surfen.
Jene die mit Explorer oder Opera oder ähnlichen Browsern surfen, werden gar nicht mitgezählt und fallen gar nicht in die Wertung bei Alexa rein.
Gut, man kann mittlerweile das umgehen indem man z.B. das Widget von Alexa in seine Seiten einbaut (Sichtbare Kasten mit dem Alexa Trafic Rank), doch das verschandelt meisten die Seiten und ist zudem eigentlich auch nicht seriös.
Zum anderen kann man den Verifizierung Meta Daten Code in seine Seiten einbauen, dann werden auch alle User, die Seiten besuchen gewertet.
Doch wie erwähnt, wenn man nun mal 10 Seiten betrachtet, dann sind es 10 „neue“ mehr in den Alexa Statisticen.
Kann man Alexa Statistiken manipulieren?
Ohja und wie sogar. Zum einen gibt es nach wie vor Scripte, die für einen das erledigen, solche Scripte gibt es Massenweise zu finden im Internet, Egal ob nun Proxy Scripte oder solche, die man am PC selbst ausführen kann und dann gibt es noch die unterschiedlichsten Softwares, die das erledigen. Wenn man dann ein Widget oder den Meta Tag eingebaut hat, dann pingt man die Seiten einfach und und „schwupps“ steigen die Besucherzahlen Sprunghaft bei Alexa.

Daher: wer sich auf Alexa Statistiken verlässt, der muss noch viel, sehr viel lernen, denn es gibt verlässlichere und Aussagekräftigere Statistik Tools, als Alexa, eines der besten davon ist zur Zeit Piwik, das bei weitem besser ist als Alexa, ja sogar besser als Google Analytics. Dann gibt es noch viele selbst Programmierte Tools, die alle besser sind als Alexa.
An alle die auf Alexa Stats schwören, sei gesagt, mit richtigen Tools würdet Ihr wahrscheinlich erschrecken, wie die Realität aussieht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.