Staat nimmt immer mehr Steuern ein

Staat nimmt immer mehr Steuern ein
Der Deutsche Staat kann sich ja freuen, da er immer mehr Steuern einnimmt. Im Oktober lagen die Steuereinnahmen drei Prozent höher als im Vorjahresmonat. Insgesamt nahmen Bund, Länder und Gemeinden 33,9 Milliarden Euro Steuern ein. Von Januar bis Oktober flossen insgesamt 385,6 Milliarden Euro Steuern an den Fiskus. Das sind „nur” noch 150 Millionen Euro weniger als im Vorjahreszeitraum. Das aber mit Ende des Jahre bei weitem überschritten wird, also Mehr Einnahmen sein werden. Die deutsche Wirtschaft könnte in diesem Jahr um bis zu 3,7 Prozent wachsen, hoffen Konjunkturforscher. Das wäre das höchste Plus seit 1991.
Doch das Steuerleichterungen, bzw. Reduzierungen kommen ist unwahrscheinlich, um nicht zu sagen, es wird nie kommen. Oder würden Sie eine Fette Mastgans zur Diät schicken? Nein, wohl eher nicht. Denn ist doch gut wenn Geld reinkommt, so kann der Deutsche Staat wieder mehr Geld einfach beim Fenster hinaus hauen. Oder für unsinnige Projekte verwenden, die Politiker können sich die Diäten (Ihr Monatseinkommen) wieder erhöhen und er kann Geld wieder „sinnlos“ verschenken (Finanzierungshilfen für arme Länder, wo schon nachgewiesen wurde, das das Geld meistens in Privaten Kanälen versickert).
Das es dem Deutschen Staat gut geht, ist den Klein und Mittelbetrieben zu Verdanken, die intensiv und dauerhaft daran arbeiten, das es wieder Aufwärts geht. Doch hier ist der Staat Blind, schmückt sich mit fremden Federn, sagt das Ihr Notfallplan gegriffen hat und was weiss ich noch alles. Gerade Politiker und Politikerinnen, die gerade an der Macht sind, schmücken sich mit diesen Federn.
Sieht man sich aber an, was und wo der Staat das Geld verschwendet, greift man sich aufs Hirn. Beispiel München: Stadt München (der ungeliebte, protzige, Arrogante OB, der sich mit einer 4km langen Strassenbahn in Schwabing ein Denkmal gesetzt hat, nur weil ihm mehrere grosse Firmen mehr oder weniger dazu gezwungen haben, eine zu bauen) und der Staat haben Baumassnahmen, was kein Mensch braucht, viel Geld kostet und keinen Mehrzweck bzw. Nutzen für die Allgemeinheit haben, das ist nicht nur in München so, Nein, es ist Bundesweit so.
Ich Frage mich wirklich, was der Deutsche Staat mit all dem Geld wirklich macht, denn normalerweise sollte man „unabhängige Buchprüfer“ einsetzen, damit es etwas durchsichtiger wird, wohin all das Geld verschwindet. Bei Privat Unternehmern, Firmen wird dies ja auch gemacht und nicht Rentable Projekte eingestellt. Wenn eine Firma so arbeiten würde wie der Deutsche Staat, dann wäre der Chef, der Geschäftsführer schon längst im Knast wegen Betruges, Vortäuschung falscher Tatsachen und mehr (das sollte auch bei Politiker eingeführt werden, wenn sie Lügen oder etwas Vortäuschen, das sie nicht einhalten, ab in den Knast).
Politiker und Staatsangestellter muss man sein, dann kann man aber alles machen, alles Vertuschen, Geld verschwenden, das einem nicht gehört (gehört ja dem Volk) und sich dabei sein eigenes Säcklein füllen.
Hoffentlich fallen aber die Deutschen Bürger bei der nächsten Wahl nicht mehr auf solche Lügner rein, denn auch wenn es dem Deutschen Staat jetzt gut geht, er muss für den Privat Mann, Klein und Mittlere Unternehmen Steuererleichtungen geben, nur so ist die Zukunft auch gesichert. Auspressen wo es nur geht, funktioniert wenn man sich die Geschichte ansieht nicht sehr lange. Denn irgendwann kommt dann eben der Kollaps, es bricht alles zusammen.
Wer weiss, wo auch sinnlos und Planlos Stuergelder verschwendet werden, kann ja hier ein Postin hinterlassen, mal sehen, wie viele Projekte da zusammen kommen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.