Microsoft übersetzt Websites

Microsoft übersetzt Websites
Und zwar in einer noch nicht da gewesenen Art und Weise: Durch das Erkennen von Inhalten, Meta-Tags, Zusammenhängen und Bereichen kann der Microsoft Translator beste Ergebnisse liefern, die vorher noch nicht so in der Darstellung möglich waren.
Das Werkzeug ist als Online-Tool über zahlreiche APIs ansteuerbar. Die kommende Version kann so auch in Programme integriert werden und aus dem Internet die notwendigen Übersetzungen für 30 Sprachen liefern. Dabei geht das Werkzeug schonend mit Markennamen und Inhalten um und ‚weiß‘, eigentlich meistens was zu übersetzen ist.
10 Jahre Arbeit stecken Laut Microsoft in dem neuen Übersetzungswerkzeug. Die real Time Integration in den Messenger (für übersetzte Live-Chats), einem Widget für die eigene Website bzw. generell Websiten und andere Dienste soll die Verbreitung zusätzlich gefördert werden. Microsoft hat den Translator V2 auch in Bing integriert hat und dort einsetzt. Unter der Adresse nennt er sich sogar ‚Bing Translator‘ und lässt die Softwarefirma ((auch neu) außen vor.
Der neue Sprachen Translator bietet auch Silverlight – Unterstützung und soll durch neue und zusätzliche Sprachen aufgewertet werden. Testen kann man das System im Web – der Link ist unterhalb zu finden.
Eines muss man dennoch dazu sagen, die Übersetzungen sind zwar immer noch nicht perfekt, jedoch ist es bislang das beste Tool für Übersetzungen, denn auch wenn noch viele Fehler in den Ausgaben der Übersetzungen sind, weiss einer, der sich einen Text oder Seite übersetzen lässt doch, was der Inhalt bedeutet. Vorher war alles zu verworren, als das man sich dann ein Bild machen hätte können.
Wenn Microsoft weiter daran arbeitet, wird diese Möglichkeit der Übersetzung dann definitiv eine der brauchbarsten Lösungen.
Aber solche Übersetzungen werden dennoch niemals Professionelle Übersetzer ersetzen können, auch das sollte einen jeden klar sein.
Denn noch ist dieses Tool nicht so perfekt wie es schon manche bewerben.

Hier der Link:
Translator von Microsoft


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.