CMS Website (Content Management System)

CMS Website (Content Management System)
Kleine und Grosse Firmen gehen immer mehr dazu über, sich ihre Webseiten in einem CMS System erstellen zu lassen. Nicht nur, dass man dabei selbst Seiten erstellen, Verwalten kann, sondern auch, um sich eventuell dann einen Webmaster sparen zu können. Auch das es bei einem CMS System also einem Content Management System keine HTML und Programmier Kenntnisse von dem jeweiligen Editor als Vorraussetzung gibt, macht ein CMS noch mehr attraktiver als alles andere.
Es gibt ja verschieden CMS Systeme, ob nun Joomla, Typo3, Zope, Plone, Xoops Mambo und noch viele andere. Wobei ich sagen muss, viele der CMS Systeme würde ich niemals bei grösseren Projekten einsetzen, eher bei „privaten Webseiten“. Wenn es ein grösseres Projekt ist, dann definitv nur Typo3. Dieses ist Open Source, jedoch ist mit den vielen Extensions so mächtig, das man sehr viel damit machen kann. Jede Typo3 Firma bzw. Typo3 Agentur hat meistens auch eigene Erweiterungen dafür geschrieben bzw. Entwickelt, die man dann auf der jeweiligen Website einsetzen kann. Nur am Rande sei erwähnt, eine Typo3 Seite lässt sich auch hervorragend Optimieren und Pushen (Sehen Sie Typo3 Promoting).
Wenn Sie ein Joomla benutzen, so gibt es zwar auch hier verschiedene Erweiterungen (Extensions) die Sie benutzen können und die auch effektiv sind, aber bei weitem nicht so viele wie bei Typo3.
Von allen bekannten Content Creators als Content Management Systemen ist und bleibt Typo3 das mächtigste, dass es auf dem Markt gibt und es wird sich wahrscheinlich daran nichts so schnell ändern.
Eine Typo3 Seiten Programmierung ist vieleicht nicht so billig, aber es erspart auf längere Sicht gesehen dennoch viel Geld und Ärger. Und wie schon erwähnt, bei grösseren Projekten ist es sogar unabdinglich dieses System einzusetzen.
Vorteil von allen Systemen sei noch erwähnt, das ein Layout Tausch, sollte einem das vorhande Design nicht mehr gefallen, relativ rasch durchgezogen ist, ohne das man dabei seine vorhande Linkstruktur und Inhalt verliert.
Dann sind maximal die Kosten für die die Werbe bzw. Design Agentur bzw. die Implementierung des neuen Designs zu bezahlen und nicht wie früher, gleich Kosten für die komplette Übernahme und Neu Programmierung eines Webauftrittes.
Ein kleines Manko hat Typo3 aber, denn es kommt drauf an, wie man dieses System aufsetzt, viele setzen es leider auf der Basis von 08/15 auf, also nach Handbuch, dass ist leider nicht ideal, eingefleischte Typo3 Firmen und Agenturen setzen es meisten so auf, das es später auch sehr sehr Suchmaschinenfreundlich ist. Mit der herkömmlichen 08/15 Methode ist das leider nicht der Fall. Da spreche ich aus Erfahrung, da wir viele Aufträge bekommen, das Typo3 „richtig“ aufzusetzen, da es vom vorherigen Programmierer bzw. der Firma, dies vorher aufgesetzt hatte, dieser Punkt einfach nicht beachtet worden ist.
Daher mein Tip:
Gleich auf Typo3 setzen, dass aber richtig (Aufsetzung des Typo3), ob für kleine oder grössere Projekte, denn wissen Sie schon Heute, was Sie in Zukunft auf Ihren Seiten anbieten oder wie weit sich Ihre Leistungen ausbauen?
Beratung finden Sie hier: Typo3 Webseiten Programmierung, Erstellung


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.