China Motorroller- wie stehts mit dem Service bzw. hat Erfahrung damit ?

Durch die hohen Spritpreise habe ich mich für einen Scooter entschieden. Die Auswahl ist ja mittlerweile enorm, und einen kleinen 50 ccm wollte ich nicht. Da ist man in München, wenn man auf dem Ring unterwegs ist, total verloren. Da ich den alten 1er Führerschein besitze kam für mich nur 125 oder 150 ccm in Frage. Aber welcher Hersteller ? Die Vespas, Piaggios usw. sind auch gebraucht um einiges teurer als ein neuer China Roller. Und ich wurde fündig. Einen chinesischen Scooter mit 150 ccm für 712 Euro. Nagelneu natürlich. Die ersten Kilometer damit haben mich doch positiv überrascht, ein angenehmes Fahrgefühl. Aber man merkt doch nach einigen Monaten, dass die Verarbeitung  doch nicht so gut ist. Aber was soll man bei diesem Preis schon erwarten. Eine Vespa kostet leicht das Vierfache, da überlegt man dann doch. Mittlerweile habe ich knapp 1000 km auf dem Tacho und der erste große Kundendienst steht bevor. Da bin ich mal gespannt. Es hat doch etwas gedauert bis ich eine Werkstatt gefunden habe. Viele Werkstätten winken schon von vorne herein ab, nein, China Roller nicht. Letzte Woche hatte ich einen Platten hinten, bzw. habe den immer noch. Ein Nagel. Einen neuen Reifen hat man mir verkauft, aber das Montieren dann doch abgelehnt, “ es kann sein, dass man dafür spezielles Werkzeug braucht “ Nun steht er brav in der Garage bis nächste Woche, wird dann mit dem Kundendienst erledigt. Oder kennt jemand in München ( Nähe Harras ) einen Reifendienst, der das Wechseln erledigt ?

Kommentare

China Motorroller- wie stehts mit dem Service bzw. hat Erfahrung damit ? — 1 Kommentar