Obama liegt vorne

Bei einer Befragung für das Magazin Newsweek liegt der Kandidat der Demokraten, Barack Obama, 15 Prozent vor seinem republikanischen Rivalen, John McCain. Obama erreicht 51 Prozent, McCain 36 Prozent der Stimmen. Obama profitiert nun vom langwierigen Nominierungskampf mit Hillary Clinton, weil deren Anhänger nun ihn untersützen. Die Befragung ergab, dass Obama noch mehr zulegen könnte, da viele Wähler mit dem republikanischen Präsidenten George W. Bush unzufrieden sind. Man kann zwar Monate vor den Wahlen, die im November stattfinden, nichts genaues vorhersagen, aber Obama steht momentan wesentlich besser da als seine demokratischen Vorgänger John Kerry und Al Gore verglichen zum gleichen Zeitpunkt derer Wahlen.

Kommentare

Obama liegt vorne — 1 Kommentar

  1. Beim Erwähnen von Al Gore ist jedoch nicht zu vergessen, daß er letztendlich die Mehrheit der Stimmen auf sich vereinigt hatte in der Wahl. Gewonnen, zumindest was den Einzug in das Weiße Haus angeht, hat jedoch ein anderer. Der hatte nämlich einen Bruder der Gouverneur von Florida war. 🙁

    View Comment